Merkels Mein Kampf – Gegen Volk, Gesetz und Ordnung…!

Merkels Mein Kampf - Gegen Volk, Gesetz und Ordnung...!

Offener Brief an Frau Kasner-Märkel und ihre Mitmarionetten zum Streit um die Essener Tafel und deren „rrrechtsradikalen“ Betreiber:

Werte Frau Kasner-Märkel, bestimmt ist ihnen bei ihrem heutigen Mittagstisch im Kreise ihrer Mitmarionetten im Borchardt’s (oder Grill Royale?) zu Ohren gekommen, dass die Essener Tafel nun wegen einiger unschöner Vorkommnisse (verursacht natürlich von deutschstämmigen und wie immer rrrechtsradikalen Rentnern…) die eingeflogenen Wirtschaftsmigranten erst einmal eine Zeit lang außen vor lassen will, um wieder ein Gleichgewicht zwischen älteren bedürftigen Geburtsdeutschen und angeboren aggressiven Pöblern und Omaschubsern herzustellen. Natürlich sind einige von ihnen empört ans Salatbuffet gestürmt und haben diese latent vorhandene Ausländerfeindlichkeit dieses rrrechtsradikalen Pöbels aufs Schwerste verurteilt…! Wo kommen wir denn da hin, wenn hier geborene Menschen die gleichen Rechte wie dahergelaufene Armutsflüchtlinge bekommen würden…? Es wäre ja nun wirklich auch noch schöner, wenn eine 80-Jährige Oma einem 17-Jährigen (🤔) „Flüchtling“ mit angegrautem Vollbart das letzte Stück Geflügelfleisch wegschnappt…oder? 

Ich empfehle daher folgende Öffnungszeiten der Tafeln in Deutschland, um unsere Nacht für Nacht eingeflogenen Goldstücke nicht noch mehr zu verärgern, denn wir wissen ja nun aus trauriger Erfahrung, dass denen bei nichtigsten Anlässen (z. B: WAS GUGGST DU…? o.ä.) das Messer ziemlich locker sitzt:

1. Mo.-Do. 8-18 Uhr sind alle Tafeln in Deutschland ausschließlich für unsere „Fachkräfte“ und „Goldstücke“ geöffnet!

2. Fr. von 8-12 Uhr Öffnung für die Verteilung der verbliebenen Reste an Geburtsdeutsche und die übrig gebliebenen Armutsrentner…! 

3. Das Ganze natürlich streng überwacht vom sogenannten „Staatsschutz“, um rrrechtsradikale Tendenzen und den Unmut der Menschen, die Deutschland einst aufgebaut haben, sofort einzudämmen und die Personalien sichern zu können…wenn denn dieser „Staatsschutz“ neben der Überwachung von Frauenmärschen und Trauerzügen noch die wertvolle Zeit dafür findet! Alternativ könnte man natürlich auch noch einige Hundertschaften der von Ihnen reichlich alimentierten SAntifa hinzubeordern, um die Geburtsdeutschen zu bepöbeln, bespucken und anderweitig zu drangsalieren, weil sie die Frechheit besitzen, für Ihre Lebensleistung zuzüglich zu ihrer üppigen Grundsicherung auch noch die kostenlose Übergabe von fast abgelaufenen Lebensmittel zu verlangen…! Nebenbei könnte man natürlich auch das Vorkommen der MRSA-Keime in den hilflosen Krankenhäusern erhöhen, um diese Armutsrentnerschwemme endlich einmal in den Griff zu bekommen?

Übrigens…was gab es denn heute Schönes für Sie und ihre Mitmarionetten im Borchardt’s, liebe lobbyfreundlichen Politkomparsen? Gedämpftes Kalbsconsommé an in Portwein geschwenkten Princessböhnchen für fast geschenkte 89,95€ inclusive Tischwein…?

Seitdem ich mich intensiv mit der deutschen Sprache beschäftige und in den Medien gern benutzte Begriffe genauer definiert wissen will, kommen in mir immer häufiger unbequeme Fragen auf. Ich wünsche mir in solchen Momenten, dass viele andere Menschen in diesem Land endlich auch damit anfangen, solch unbequeme aber notwendige Fragen zu stellen. Vermutlich hätten vor allem die Regierenden mit der ehrlichen Beantwortung von solchen Fragen dann sehr schnell ein großes Problem.

Gerade ist mir beim lesen meiner Morgenzeitung wieder so eine Frage in den Kopf geschossen. Als meine Frau das für unseren Wohnort zuständige SPD Propaganda- und Schmierenblatt aufgeschlagen hatte, stand da in großen Lettern, dass sich einige unter unseren „Regierenden“ angeblich Sorgen machen würden, weil die Chinesen eine deutsche Firma nach der anderen aufkaufen. Neben dem Maschinenbauer Kuka wurden im Artikel noch etliche andere Firmen aufgeführt, die schon übernommen wurden oder demnächst in chinesische Hände wandern könnten.

Die Frage woher die Chinesen das viele Geld für solche Übernahmen eigentlich haben, konnte ich meiner Frau leicht beantworten. Das magische Wort heißt Exportüberschüsse. Glaubt man den Informationen der Qualitätsmedien, dann sitzen die Chinesen auf einem riesigen US Dollar Berg. Und weil die Chinesen nicht so blöd sind wie wir in Deutschland, investieren sie dieses aus Exportüberschüssen erwirtschaftete Geld dort, wo es für sie am meisten Sinn macht. Investiert wird vor allem in ausländische Hochtechnologie, die man selbst noch nicht hat und natürlich in Rohstoffe, die man dringend für die eigene Wirtschaft benötigt.

Wie es überhaupt möglich sein kann, dass deutsche Firmen reihenweise in ausländische Hände wandern, ist leicht erklärbar. Zuerst sei da Gerhard Schröder genannt. Er war der Kanzler, der die Zerstörung der Deutschland AG veranlasste und somit die Übernahme unsere wichtigsten Unternehmen durch Ausländer überhaupt erst ermöglichte. Seine Nachfolgerin Angela Merkel setzt nun seit fast 12 Jahren mit ungebrochener Begeisterung fort, wofür Schröder einst die Grundlagen geschaffen hatte. Wir befinden uns deshalb aktuell mitten in Merkels großem Schlussverkauf. Wer hat noch nicht, wer will nochmal. Alles muss raus. Man fühlt sich fast wie zu Zeiten der Wende. Damals wurde auch das noch vorhandene DDR-Tafelsilber einfach verhökert und falls das nicht reichte, warf man den Interessenten großzügig weitere „Fördergelder“ hinterher. Mich erinnert das ganze DDR-Szenario von damals inzwischen irgendwie an den vor einigen Monaten geplatzten Deal um den Flughafen Hahn, bei dem ebenfalls betrügerische „Investoren“ Subventionen aus dem Steuersäckel abkassierten.

Dem Kanzler der angeblichen „Arbeiterpartei“ SPD und selbsternannten „Sozialdemokraten“ verdanken die Deutschen neben vielem anderem Ungemach vor allem auch die überall so beliebten Hartz 4 Gesetze, welche den garantierten sozialen Abstieg selbst für gut ausgebildete Menschen bei längerer Arbeitslosigkeit sicher stellen.
Nun kommen wir endlich zu den eigentlichen Kernfragen, die ich mir heute gestellt habe.

Warum gibt es beim angeblichen „Exportweltmeister“ eigentlich keinen ähnlichen Geld-Berg, mit dem man sich Rohstoffe sichern und Hochtechnologie im Ausland zukaufen kann? Wohin wandert die ganze Kohle, die wir seit Jahrzehnten fleißig als Überschüsse durch unsere riesigen Exporte erwirtschaften?

Sind es wirklich nur die 1% der Mega-Reichen in Deutschland, die das alles in ihren Geldspeichern nach der Dagobert Duck Methode horten? Oder gibt es in der Deutschen Geldbörse möglicherweise ein riesiges Loch, durch das die ganze schöne Kohle einfach auf nimmer Wiedersehen irgendwohin verschwindet? Verdunstet das Geld vielleicht im allgegenwärtigen „Klimawandel“ oder wandert es über dunkle Kanäle in fremde Taschen?

Meiner Ansicht nach kann eigentlich nur Letzteres der Fall sein. Der ganze Aufbau dieser Staatssimulation BRD ist offenbar nur dazu geschaffen worden, den Transfer unserer erwirtschafteten Überschüsse an fremde Profiteure herbeizuführen. Alle hier im Land erwirtschafteten Überschüsse werden großzügig abgeschöpft und zwar komplett. Wie anders ist es sonst erklärbar, dass der „Exportweltmeister“ Deutschland, dessen Waren auf der ganzen Welt begehrt und geschätzt werden, nicht mal mehr genug Geld hat, um seine Infrastruktur einigermaßen auf Stand zu halten?
Wie kann es sein, dass die Deutschen, denen es nach dem Krieg noch problemlos gelungen war, den zweitgrößten Goldschatz der Nachkriegsgeschichte anzuhäufen, heute vor einem riesigen Schuldenberg stehen, obwohl sie eine angeblich doch so erfolgreiche Wirtschaftsnation sind?

Während man in Frankreich kaum noch einen Arbeitnehmer findet, der über 60 ist, weil fast alle in diesem Alter dort bereits eine auskömmliche Rente genießen, diskutiert man beim „Exportweltmeister“ Deutschland eine Rente mit 70 oder noch später. Während in anderen EU Ländern mit deutschem Geld großzügig die Infrastruktur aufgebaut wird, ist in Deutschland kaum Geld da, um Altersarmut, verlotterte Straßen und tausende marode Brücken zu verhindern.
Während so genannte Flüchtlinge überaus großzügig gefüttert und mit Dingen versorgt werden, von denen deutsche Rentner oft nur träumen können, sitzen deutsche Obdachlose auch im Winter auf der Straße und erfrieren.

Deutschland wird deutlich sichtbar ausgebeutet und zwar nach Strich und Faden. Der Vasall des US-EU-Imperiums zahlt und zahlt für fremde Interessen. Die Bundesregierung produziert mit großem Einfallsreichtum ständig neue horrende Kosten für die eigene Bevölkerung. Und weil man den Vasallenstaat BRD trotz aller auferlegter Lasten immer noch nicht winzig genug halten kann, ist jetzt die totale Destabilisierung Deutschlands und die Vernichtung weitere erfolgreicher Wirtschaftsbereiche angesagt. Diese Destabilisierung und Zerstörung ganzer Wirtschaftszweige wird von den immer gleichen Kriegstreibern und derer willigen Helfeshelfer in Berlin verursacht. Sie ist, der EU sei dank, seit einigen Jahren auch nicht mehr allein auf den „Exportweltmeister“ beschränkt. Sie wurde inzwischen auch auf die deutsche Kundschaft in ganz Europa ausgedehnt. Der von den Eliten im Hintergrund vorgesehene Sündenbock am abzusehenden Ende der Fahnenstange, wird natürlich wie immer Deutschland sein.

Während die „gewählte Regierung“ der BRD Staatssimulation die „Deutschland“ absichtlich auf Kollisionskurs steuert, jubeln die Passagiere und Mannschaften im Unterdeck noch immer den ständig medial präsenten Brot und Spiele Gladiatoren in der flimmernden Kiste zu. Die Offiziere in ihren miefigen Amtsstuben folgen derweil hündisch einer korrupten, verräterischen Pseudo-Polit-Elite in blindem Gehorsam. Selbst die so genannte POLIZEI, deren engagierte Fußtruppen von ihren politischen Dienstherren bei jeder politisch motivierten Straßen-Prügelei mit großer Regelmäßigkeit im Regen stehen gelassen werden, nimmt den Verfall von Werten und der Würde dieses Landes scheinbar als alternativloses Ergebnis einfach hin.

Auch diese „Staatsdiener“ wurden über die Jahre erfolgreich zu Dekadenz und Folgsamkeit erzogen. Sie werden den dringend nötigen Kurswechsel vor dem unvermeidlichen Zusammenprall mit dem imaginären Eisberg wohl nicht mehr freiwillig herbeiführen. Sie führen jede Repressalie gegen „Aufmüpfige“ durch, die man ihnen von oben aus vorschreibt.
Die Brücke der „Deutschland“ ist von Piraten besetzt und der Maschinenraum wird inzwischen von Kollaborateuren fremder Eliten geleitet. Die Mannschaft im Unterdeck könnte noch einen Kurswechsel herbeiführen. Aber das wäre dann ja Meuterei. Vor allem müsste dazu die Mannschaft überhaupt erst einmal erkennen, was hier wirklich abläuft. Doch das kann sie dummerweise nicht, denn die Mannschaft schaut gerade Fußball…!!?

Quelle – Merkels Mein Kampf – Klick!

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s