Die Globalisten sind in die „Kill-Phase“ des Great Reset eingetreten. Erinnern Sie sich an die Bevölkerungsprognose von Deagle? Jetzt macht alles erst richtig Sinn…!

Dies war eine große Woche für die Globalisten. Sie sind der Meinung, dass es an der Zeit ist, die schwierigste Phase des „Great Reset“ einzuleiten, damit sie mit der sogenannten „Vierten Industriellen Revolution“ weitermachen können.

Die Globalisten sind in die „Kill-Phase“ des Great Reset eingetreten. Erinnern Sie sich an die Bevölkerungsprognose von Deagle? Jetzt macht alles erst richtig Sinn…!

Die vierte industrielle Revolution wird, wie der Guru des Weltwirtschaftsforums, Klaus Schwab, erklärt, zu einer „Verschmelzung“ der physischen, biologischen und digitalen Identitäten jedes Menschen führen. Im Grunde ist dies der Beginn einer neuen Ära, die auf Transhumanismus und Technokratie basiert, ähnlich wie in dem Roman „Brave New World“.

Aber sie können nicht dorthin gelangen, bevor sie nicht alles zurückgesetzt haben. Töte das Alte. Bring das Neue.

Eine Neuordnung der Welt lässt sich nicht einfach per Knopfdruck bewerkstelligen. Dazu bedarf es einer Reihe gut durchdachter globaler Krisen, wie Schwab und sein Chefberater Yuval Noah Hariri bei mehr als einer Gelegenheit gesagt haben.

https://www.facebook.com/206307219386683/posts/pfbid024RApt61th6o7AohJdCSqDGmnoe3Z4DhU83SovtogQt7FTF2zDiQAZrJQDD1Lp3ALl/

So trafen sich die Globalisten diese Woche in Genf auf der Weltgesundheitsversammlung und in Davos auf dem Gipfel des Weltwirtschaftsforums. Die beiden Städte, Genf und Davos, liegen beide in der Schweiz, etwa drei Autostunden voneinander entfernt. Zwischen diesen beiden Treffen wird die globalistische Räuberklasse ihre Anweisungen darüber erhalten, was sie in den nächsten 12 Monaten zu tun und zu erwarten hat. Ich nenne dieses 12-Monats-Fenster die Eröffnungssalve in der „Kill-Phase“ des „Great Reset“.

Schwab eröffnete das Treffen in Davos mit den Worten: „Die Zukunft passiert nicht einfach; die Zukunft wird von uns aufgebaut, von einer mächtigen Gemeinschaft, wie Sie hier in diesem Raum“.

Schwab sagte: „Wir müssen uns auf eine wütendere Welt vorbereiten“, was ich als schlechtes Zeichen dafür werte, dass die Globalisten ängstlich werden und das Gefühl haben, dass alle ihre Pläne zur Errichtung einer endzeitlichen Weltregierung zunichte gemacht werden könnten, wenn sie nicht bald drastische Maßnahmen ergreifen.

Schwab fügte hinzu: Wir haben die Mittel, um die Zustände in der Welt zu verbessern, aber es sind zwei Bedingungen notwendig:

Die erste ist, dass wir alle als Akteure größerer Gemeinschaften handeln.

„Und die zweite ist, dass wir zusammenarbeiten.“

Meine Frage an Klaus ist folgende: Wobei zusammenarbeiten?

Und was genau meint er mit „Verbesserung“ des Zustands der Welt?

Verbesserungen für wen? Ich glaube, er meint eine Verbesserung der Bedingungen für das eine Prozent, das die großen Banken und Konzerne und ihre Lakaien leitet, was den Wert auf drei oder vier Prozent erhöhen könnte. Für den Rest von uns haben sie eine Agenda des Elends.

Zeit für eine Keulung

Wenn wir uns die WEF/UN-Agenda ansehen, die von den Regierungen der USA, Großbritanniens, der EU, Kanadas und Australiens voll und ganz unterstützt wird, deutet alles auf eine Massenausmerzung der menschlichen Bevölkerung hin. Sie haben die Tötungsphase eingeleitet.

Aus ihrer Sicht, so lässt ihre Rhetorik vermuten, ist die Ausmerzung notwendig, um den Planeten und seine Ressourcen für sie, die globalistischen Eliten, die diese Woche in Davos und Genf vertreten waren, zu retten.

Sie haben uns ihre Pläne im Voraus mitgeteilt. Das tun sie immer. Wir werden nichts mehr besitzen, wir werden keine Privatsphäre mehr haben und wir werden lernen, uns daran zu gewöhnen, dass wir für unser Überleben völlig abhängig von der Regierung und ihren Partnern aus der Wirtschaft sind.

David Beasley, Exekutivdirektor des Welternährungsprogramms der Vereinten Nationen, sprach in Davos und hatte erfreuliche Nachrichten. Sehen Sie sich seine kurzen Kommentare im folgenden Video an:

Die Globalisten sind in die „Kill-Phase“ des Great Reset eingetreten. Erinnern Sie sich an die Bevölkerungsprognose von Deagle? Jetzt macht alles erst richtig Sinn…!

Ein Gedanke zu “Die Globalisten sind in die „Kill-Phase“ des Great Reset eingetreten. Erinnern Sie sich an die Bevölkerungsprognose von Deagle? Jetzt macht alles erst richtig Sinn…!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s