Es ist Zeit für eine (R)evolution…bevor es zu spät ist!

Es ist Zeit für eine (R)evolution! – Wie Schattenregierungen die ganze Welt versklavt haben und was es mit der Migrantenflutung und dem geplanten Krieg gegen Russland tatsächlich auf sich hat.

von Daniel Prinz

Es ist eins vor zwölf und das Maß ist zum Bersten voll! Ich schlage Ihnen vor, alles stehen und liegen zu lassen und sich wirklich Zeit für diesen dringenden Artikel und Appell zu nehmen, der unserer Herrscherclique die Suppe nicht nur so richtig versalzen, sondern vor Wut auch Tränen in ihre Augen treiben dürfte, da ich gleich zum einen die hinterhältigen Mechanismen schonungslos enthüllen werde, mit welchen die Menschheit weltweit in Sklaverei gehalten wird und zum anderen die tatsächlichen Hintergründe zum geplanten Krieg gegen Russland aufzeigen.

Die Welt versinkt zunehmend im Chaos, das von dieser empathiefreien Clique in ihrer schier endlosen Geld- und Machtgier ja erst erzeugt wurde. Ihr Endziel: eine weltweite Einheitsdiktatur, ihre so heiß ersehnte „Neue Weltordnung“. Die nun seit Monaten von westlichen sowie arabischen Ländern inszenierte und sich bald noch dramatisch verschärfende Migranteninvasion soll – neben von denselben planmäßig orchestrierten Terroranschlägen – den europäischen Kontinent dabei völlig destabilisieren, und ist eindeutig der nächste große Schritt zur Umsetzung dieses abscheulichen Plans zur radikalen Unterjochung unseres Planeten. Die brisanten Hintergründe dazu habe ich im Artikel Geplante Migrationsflut: Was die Dunkelmächte mit uns wirklich vorhaben! aufgezeigt. Die Ereignisse überschlagen sich mittlerweile, da der Herrscherkaste sichtbar die Zeit davonrennt. Aber es gibt auch friedliche Lösungen für alle Probleme in der Welt, welche vor den Menschen streng verheimlicht wurden bzw. (noch) unterdrückt werden. Doch die Wahrheit sickert in immer größerem Tempo an die Oberfläche und lässt sich nicht mehr unterdrücken. Schnallen Sie sich für das Lesen der nächsten Abschnitte daher gut an!

Buchtipp zum Thema: Wenn das die Deutschen wüssten… dann hätten wir morgen eine (R)evolution! von Daniel Prinz

Großer Krieg gegen Russland ist beschlossene Sache

Dass die Migrantenflut für eine ganze Weile täglich medial so groß ausgeschlachtet wurde wie kaum ein anderes Ereignis, liegt auch darin begründet, dass man die Menschen von anderen wichtigen Dingen gekonnt ablenken kann. So treffen z. B. die westlichen Hintergrundmächte nun seit vielen Monaten umfangreiche Vorbereitungen für einen großen Krieg gegen Russland. Dabei wurde und wird auch weiterhin schweres Militärgerät in großer Anzahl sowie eine immer größer werdende Streitmacht an NATO-Soldaten insbesondere nach Deutschland und dem Osten Europas – also direkt vor die Haustür Russlands – verlegt. Es ist die größte Truppenbewegung seit dem zweiten Weltkrieg! Anfang 2015 hatte die Bundesregierung bereits ihre neue Militärdoktrin gegen Russland ausgerichtet. Selbst für absolute Laien dürfte erkennbar sein, dass man diese emsigen, logistisch und technisch sehr aufwändigen und vor allem sehr kostspieligen Vorbereitungen ganz sicher nicht zum Spaß und als bloße Drohgebärde trifft. Für bloße Übungen betreibt man solch einen gigantischen Aufwand auch nicht. Die Botschaft ist eindeutig: Ein großer Krieg gegen Russland auf europäischem und deutschem Boden ist schon lange beschlossene Sache! An der einseitigen Berichterstattung der gleichgeschalteten Lügenmedien, die Russland als den einzig und alleinigen Bösewicht mit eifriger Propaganda präsentieren, sollen die Völker Europas zum Krieg einstimmen und die NATO-Invasoren sogar als willkommene Helden feiern. Und ja, die Herrschenden holen sich unsere Erlaubnis dazu. Was es mit dieser Erlaubnis genauer auf sich hat? Darauf komme ich am Ende noch einmal zurück.

Die jüngste Aufforderung der Bundesregierung an die eigene Bevölkerung zur Bevorratung von Wasser und Lebensmitteln für mindestens 10 Tage sowie der Vorhaltung von Bargeld rundet das Bild eines möglichen baldigen Krisenszenarios ab. Man könnte das nun sicher als Panikmache abtun, mit der weiteren Absicht den Leuten das letzte Geld aus den Taschen zu ziehen, doch angesichts mehrerer aktueller Konfliktpotenziale kann es keineswegs schaden, sich mit dem Nötigsten einzudecken. Dabei sehe ich momentan drei folgende mögliche Szenarien, die entweder einzeln oder auch parallel bzw. hintereinander ablaufend erfolgen könnten (aber nicht zwangsweise müssen):

• Die Muslimische Bruderschaft und die Organization of Islamic Cooperation (OIC) streben ein weltweites Kalifat an. Seit 2014 sollen laut Insiderberichten aus dem deutschen Sicherheitsapparat über die Migrantenströme mittlerweile etwa 400.000 IS-Kämpfer nach Deutschland eingeschleust worden sein. Deren „heiliger Krieg“ gegen „Ungläubige“ soll dabei weltweit gleichzeitig losgehen. Der Angriff auf Europa sollte angeblich schon im März 2016 stattgefunden und auf September 2016 verschoben worden sein. Wie zuverlässig diese Aussagen sind, kann ich nicht beurteilen, aber die Webseite mit diesen Informationen ist kurioserweise seit kurzem aus noch unbekannten Gründen verschwunden, aber noch im Internetarchiv vorzufinden. Aber selbst Mainstreammedien sprachen bereits von einem 7-Stufen-Plan, wonach Jihadisten ihre Weltherrschaft anstreben und ab 2016 die „Phase der Konfrontation“ beginne. Natürlich soll hier von Dritten ein „Kampf der Kulturen“ vom Zaun gebrochen werden. Die jüngsten Terroranschläge auf deutschem Boden sind in diesem Zusammenhang als erste Ausläufer bzw. als Testphasen zu sehen. Zudem reißt der Strom an neuen Migranten nicht deshalb ab, nur weil die Medien darüber nicht mehr berichten. Denn sie werden still und heimlich nachts massenweise eingeflogen und dann still und unbemerkt in die Flüchtlingssammelstellen gefahren. In der Gesellschaft sind sie dann irgendwann „plötzlich da“. Des weiteren erwartet uns schon der nächste Exodus biblischen Ausmaßes: geheimer Plan sieht vor, 50 Millionen Afrikaner nach Europa umzusiedeln (Nein, kein Tippfehler).

Dies alles ist Teil des inszenierten großen Systemabbruchs. Man erschaffe ordentlich Chaos und etabliere dann hinterher die Neue Weltordnung (z.B. von der Kabale installierte Diktaturen oder Monarchien). „Vielen Dank“ an dieser Stelle an die werten Hoch- und Landesverräter, die diese Invasoren bewusst und in vollem Wissen eifrig in unser Land hineinlassen. Wir werden m.E. von leidenschaftlichen Deutschlandhassern regiert.

• Das jetzige Schuldgeldsystem ist marode und neigt sich seinem Lebensende. Ein Bankenkollaps und Finanzcrash würde zu geschlossenen Banken und Bankautomaten führen.

• Die Konfrontation des Westens gegen Russland nimmt stetig zu. Russland selbst würde von allein Deutschland nicht angreifen. Wird es aber von der NATO angegriffen, würden seine Abwehr- und Vergeltungsmaßnahmen all jene Länder treffen, die im Rahmen der NATO an den Angriffen gegen ihn beteiligt sind und somit wäre Deutschland – wegen seiner Beteiligung und wegen den US-Militärstützpunkten – beliebtes Ziel der Russen.

Mein Motto lautet daher: Lieber ein Jahr zu früh, als einen Tag zu spät. Vorräte sollte man als eigene „Lebensversicherung“ betrachten, die man zur Not bei fehlendem akuten Bedarf nach und nach aufbrauchen kann.
Deutschland und auch Europa stehen unter US-Besatzung

Unter formalen Aspekten betrachtet ist die ausufernde US-Invasionspolitik u.a. auch nur deshalb möglich, weil Deutschland nach wie vor unter Besatzung steht, wir nach wie vor keinen Friedensvertrag mit den Kriegsgegnern des Ersten und Zweiten Weltkriegs haben und es an souveränen Deutschen mangelt, die wiederum Voraussetzung für eine Friedensregelung wären. Im Grundgesetz für die Bundesrepublik Deutschland steht ganz deutlich und unmissverständlich, was die BRD tatsächlich ist, nämlich eine „Verwaltung des vereinigten Wirtschaftsgebietes“ der Alliierten, welche in Geschäftsbereiche untergliedert ist und nach Geschäftsordnung innerhalb der Besatzungszonen handelt (siehe GG Art. 65, 125, 133). Mit anderen Worten: Die „BRD“ ist kein Staat, sondern eine Treuhandverwaltung der Alliierten, die im Rahmen einer großen Firmenstruktur agiert. In der BRD herrscht daher kein staatliches Recht, sondern Handelsrecht! Seit Ende des Zweiten Weltkriegs wurde ein rechtlicher Rahmen geschaffen, der die Deutschen zudem zu Staatenlosen und zum Personal dieser BRD-Firma machte (daher auch der Personalausweis anstatt Personenausweis oder Identitätskarte), und dieses Modell wird seit der Etablierung der EU sukzessive in anderen EU-Ländern und weltweit umgesetzt. Auch und vor allem von diesen Tatsachen soll natürlich laufend abgelenkt werden.

Bis auf geringfügige Ausnahmen wird unser komplettes Bildungswesen maßgeblich von den Alliierten beeinflusst. Dies trifft auch auf sämtliche Mainstream-Medien (und selbst einen Teil der alternativen Medien) zu. Alle Presse- und Verlagshäuser bedurften nach Ende des Zweiten Weltkriegs einer Genehmigung seitens der alliierten Militärverwaltungen. So wissen viele nicht, dass neben anderen Zeitungen auch die BILD-Zeitung von der CIA gegründet wurde und auch noch heute amerikanische Geheimdienste Inhalte zu Artikeln vorgeben bzw. diese sogar selbst verfassen, welche dann in den großen Tageszeitungen abgedruckt werden. Das 1968 beschlossene G10-Gesetz erlaubt den Besatzern zudem unbegrenzte Überwachung sämtlicher Kommunikationen. Im Zuge der Enthüllungen durch den Whistleblower Edward Snowden über die Spionageaktivitäten der US-Amerikaner und Briten auf deutschem Boden wurde abermals deutlich, wie wenig souverän Deutschland wirklich ist (in meinem Buch „Wenn das die Deutschen wüssten… dann hätten wir morgen eine (R)evolution!“ widme ich dem Thema „fehlende Souveränität“ und all den heiklen Hintergründen dazu mehrere Kapitel und auch, wie wir wieder zu souveränen Frauen, Männern und Kindern werden).

Der russische Abgeordnete Jewgeni Alexejewitsch Fjodorow, Mitglied der Staatsduma und Vorsitzender des Wirtschaftsrates, offenbarte zur „Souveränität Deutschlands“ höchst interessante Dinge in einem Interview von 2013:

„(…) Deutschland ist eine ganz gewöhnliche Kolonie der USA, wie viele andere Länder auch. Übrigens, in Deutschland gibt es auch eine nationale Befreiungsbewegung, wie wir sie hier in Russland haben. Und diese deutsche Freiheitsbewegung versucht öffentlich bestimmte Themen anzusprechen, z. B. die deutschen Goldreserven im Ausland, die Frage der deutschen Volkssouveränität und das Recht auf die selbständige Verwaltung des deutschen Territoriums. Und sie fordern den Abzug der amerikanischen Besatzungstruppen aus Deutschland. Im Unterschied zu Russland wird Deutschland aber direkt von den US-Truppen besetzt, die dort stationiert sind. (…)“

Das trifft den Nagel auf den Kopf. Interessant ist auch seine Aussage, wonach Russland ebenfalls besetzt und somit keinesfalls souverän ist. Darauf komme ich gleich noch einmal zurück.

Die USA unterhalten ihr Streitkräfteoberkommando für Europa, das USEUCOM, nach wie vor in Stuttgart, um die Herrschaft über Europa militärisch abzusichern und im Rahmen ihrer Invasionspolitik auszuweiten (aktuell: Ukraine/Russland und Syrien). Das USEUCOM ging aus dem „Supreme Headquarters Allied Expeditionary Force“ (kurz SHAEF) hervor, dem 1944 gegründeten und Dwight D. Eisenhower unterstehendem Hauptquartier der alliierten Streitkräfte in Nordwesteuropa. Während und nach Ende des Zweiten Weltkriegs hat sich ein Großteil der Länder dieser Welt den SHAEF-Militärgesetzen unterworfen bzw. unterwerfen müssen. Dass diese heute noch gelten, zeigt vor allem dieses Video, bei dem ein US-General einem verwundeten ukrainischen Soldaten eine Auszeichnungsmedaille verleiht. Auf dieser Medaille ist plakativ für alle – als Zeichen der Eroberung – das einzigartige SHAEF-Emblem (das Feuerschwert) sichtbar und verdeutlicht umso mehr, dass die ukrainische Regierung hier als US-Vasall dient und sich die USA das gewaltsam und „legal“ nehmen wollen, was ihnen „vertraglich“ nach den SHAEF-Gesetzen zusteht. Friedensverträge zwischen Deutschen und den Besatzermächten würden die SHAEF-Gesetze und in weiterer Folge auch das aufgezwungene Handelsrecht beenden, da die dann ehemals besetzten Staaten dieser Welt wieder ihre volle Souveränität erlangen würden. Der Weltfrieden wäre ein gewaltiges Stück näher.

Die Amerikaner geben mittlerweile offen und nahezu wortwörtlich zu, dass sie – ähnlich wie die Römer damals – Imperialisten sind und die ganze Welt unter ihre Kontrolle bringen wollen, wie es zuletzt George Friedman – Chef der amerikanischen Denkfabrik für Geostrategie Stratfor – auf einem Vortrag des Chicago Council on Global Affairs letztes Jahr offenbarte. Nach seinen Worten soll das kooperative Zusammenwachsen von Deutschland und Russland um jeden Preis verhindert werden, und dass es notfalls auch wieder Kriege in Europa geben würde. Deutschland als US-Kolonie spielt bei der imperialistischen US-Invasionspolitik somit eine zentrale Rolle in Europa, ist aber laut Friedman gleichzeitig ein unsicherer Faktor, da die USA nie wirklich sicher sein könnten, wie sich die BRD-Regierung bei bestimmten Entscheidungen verhalten würde. Seinen Aussagen ist zu entnehmen, dass hinter der „deutschen Frage“ wesentlich mehr steckt, als er vor der Kamera preisgeben will.

Ganz offensichtlich dient die beispiellose Flutung Deutschlands mit Migranten als militärische Massenmigrationswaffe und Erpressungsmittel zugleich, um die Regierung der BRD wieder ganz „auf westlichen Kurs“ zu bringen bzw. als Abstrafung dafür, dass sich die Bundesrepublik anscheinend der östlichen Illuminati-Allianz anschließen wollte (mit China als Führungsspitze sowie Russland), welche nun auch mal ihre „100 Jahre“ Weltregentschaft mit ihrem eigenen Sklavengeldsystem haben will. Deutschland ist im Frühjahr 2015 der Asian Infrastructure Investment Bank (AIIB) als Gründungsmitglied beigetreten. Die AIIB begründet nicht weniger als ein von China dominiertes vorgeblich alternatives Finanzsystem, welches dem IWF und der Weltbank Konkurrenz macht. Es besiegelt faktisch das Ende des westlich dominierten und vom US-Dollar beherrschten Finanzsystems! Der chinesische Yuan soll dabei den US-Dollar als Weltwährung ablösen. Der kürzliche Aufstieg des Yuans zur Weltreservewährung hat hierbei nicht nur Symbolcharakter. Die USA waren und sind natürlich strikt dagegen, dass westliche Staaten sich dieser neu geformten Allianz anschließen. Ein weltweiter Währungs-Reset inkl. Crash scheint in naher Zukunft daher sehr wahrscheinlich zu sein, um diesen Machtwechsel endgültig zu vollziehen, den der Westen notfalls mit Krieg verhindern will. In diesem Zuge soll natürlich vom aktuellen Zerfall des Euros und den geplanten Massenenteignungen ebenso abgelenkt werden.

Sollte dieser Systemwechsel zugunsten des Ostens vollzogen werden, so würde dies aber nicht die Befreiung des Planeten bedeuten. Zur Gewinnung der Massen ist ein limitierter Schuldenerlass und vielleicht etwas freies Geld als Startkapital für jeden Bürger zu Beginn vorgesehen. Doch das Sklavenspiel würde dann in die nächste Runde gehen, mit garantiert noch mehr Kontrolle und Entrechtung jedes Einzelnen. Nur die Sklavenwächter hätte man ausgetauscht. Diese Pläne gilt es zu durchschauen und weltweit dringend publik zu machen! Es sei kurz darauf hingewiesen, dass man ab sofort den Ausdruck „Illuminati“ am besten vermeiden sollte (welche übrigens diesen Begriff sehr lieben). Das sind Verbrecher-Syndikate der bösesten Sorte, welche alles andere, nur nicht „illuminiert“ (erleuchtet) sind.

Die Flutung Europas mit bald zig Millionen Migranten hat aber noch ein anderes wichtiges Ziel: Die Auflösung von Nationalstaaten, kulturellen Werten, nationalem Denken und nationalem Zugehörigkeitsgefühl. Wird das Letztere abgeschafft oder zumindest erheblich geschwächt, herrscht keine Einheit mehr im Volk, die sich gegen die Unterjochung des Systems sonst effizient wehren könnte.

Buchtipp zum Thema: Grenzenlos kriminell von Udo Ulfkotte & Stefan Schubert:

Die Welt ist ein riesiges Bordell und wir alle sind „Nutten“ dieses kranken Systems!

Da die Staaten dieser Welt selbst kein eigenes Geld mehr ausgeben und es sich von den in privaten Händen befindenden Zentralbanken leihen, müssen die Staaten auf dieses geliehene Geld laufend Zinsen und Zinseszinsen an die Bankiers zahlen. Die Tilgung von diesen Zinsen – niemals aber die von der Hochfinanz unerwünschte Rückzahlung der eigentlichen Kredite, denn sonst wäre der Staat ja schuldenfrei und unabhängig – gelingt den Regierungen nur durch das Eintreiben von Steuern und Abgaben. Ja, Sie lesen richtig! Nur deshalb zahlen wir überhaupt Einkommensteuern sowie Steuern und Abgaben auf alles Mögliche. Alte Staatsschulden werden dabei durch laufend neue Kredite abgelöst. Die Folge ist, dass die Zinszahlungen über die Zeit immer höher werden und somit auch die Steuern und Abgaben stetig steigen müssen. Irgendwann kommen dann Rentenkürzungen und weitere soziale Einschnitte hinzu. Wenn die Zinsen und Zinseszinsen nicht mehr bedient werden können, führt das Ganze in kurzer Zeit zum Staatsbankrott, wie wir es in der ersten Jahreshälfte 2015 am Beispiel Griechenlands miterleben konnten, bei dem die griechischen Bürger diese unmenschliche Sparpolitik und Plünderung ihres Landes, die seitens der Mafia-Troika (IWF, EU und EZB) auferlegt wurde, nicht mehr tragen konnten und sich der Hochfinanz auch nicht mehr unterwerfen wollten. Die weiteren Folgen: Privatisierungen und das Verscherbeln von Staatseigentum an ausländische Heuschrecken, und vor allem noch mehr Armut im Land. Das ist eine klassische Umverteilung von „unten“ nach „oben“.

Heutzutage wird der Großteil des Geldes auch als bloßer Buchungssatz nur noch elektronisch, also quasi „aus dem Nichts“ erschaffen – ein höchst raffiniertes Schuldgeldsystem, mit welchem die parasitären Hintergrundmächte die ganze Welt unterjocht und versklavt haben. Das Deutsche Kaiserreich hatte damals sein eigenes teils goldgedecktes Geld ausgegeben und der Einkommensteuerspitzensatz betrug nur 4%, und das auch erst ab Einkommen über 100.000 Mark, was damals wirklich enorm viel Geld war und nur Wenige verdienten. Das Kaiserreich war in seiner wirtschaftlichen Blüte, weitgehend unabhängig vom internationalen Finanzsystem und souverän, was als positives Vorbild diente und vor allem „drohte“, Nachahmer nicht nur im europäischen Raum zu finden. Dieses galt es von der Hochfinanz u. a. mit zwei Weltkriegen effizient zu unterbinden. Nicht „zufällig“ wurde 1913 – also ein Jahr vor dem Ausbruch des Ersten Weltkriegs – die amerikanische Notenbank (Federal Reserve) gegründet, welche das verzinste Schuldgeldsystem, wie wir es heute kennen, einführte. Im selben Jahr gab es „zufällig“ eine Verfassungsänderung, welche dem US-Kongress es ermöglichte, ein Einkommensteuergesetz zur Besteuerung von Einkommen jedweder Art einzuführen. Fängt es nun langsam an, bei Ihnen „klick“ zu machen?

In den USA herrscht – parallel zur BRD – übrigens eine nahezu identische Situation. Bereits im Jahre 1871 wandelte der 41. US-Kongress ‚Washington D.C.‘, die Regierung der Vereinigten Staaten, in ein gewerbliches Unternehmen um. Das war die Bedingung der Banken, damit sie den maroden Staaten Geld liehen. Mit der vertraglichen Einbindung aller amerikanischen Einzelstaaten in diese „Corporation“ wurde jeder amerikanische Bürger unbewusst zum Quasi-Angestellten dieser Firma (UNITED STATES CODE, Title 28, § 3002 (15) (A) (B) (C): (15) „United States“ means – (A) a Federal corporation; (B) an agency, department, commission, board, or other entity of the United States; or (C) an instrumentality of the United States.) In diesem Zusammenhang hat erst kürzlich eine Richterin des US-Bundesstaates Alaska zusätzliche interessante Informationen darüber enthüllt, wie Kriminelle die US-Regierung einst gekapert und ein paralleles Rechtssytem etabliert hatten.

Wer glaubt, Russland sei als Ausnahme bei diesem ganzen Szenario unabhängig und souverän, der irrt gewaltig. Die russische Zentralbank ist Mitglied der Bank für Internationalen Zahlungsausgleich (BIZ), der „Mutter aller weltweiten Zentralbanken“. Das bedeutet, dass der russische Rubel mit US-Dollars hinterlegt und somit im Sklavenfinanzsystem fest eingebunden ist. Im Verwaltungsrat der BIZ sitzen u. a. Bankenvertreter von JPMorgan, Rothschild, Goldman Sachs, der chinesischen Zentralbank, des Internationalen Währungsfonds und der amerikanischen Federal Reserve Bank. Die Lösung, die Russland im Hintergrund angeblich anstrebt, ist die Verstaatlichung seiner Zentralbank und Währung, und somit in Folge das Loslösen aus dem westlichen Finanzsystem. Doch wie kam es überhaupt zur Privatisierung der russischen Zentralbank? Die einstige Staatsbank des russischen Kaiserreichs befand sich 1860 bis 1917 in Staatsbesitz. Im Jahr 1917, als der Bolschewist Lenin für seine gewaltsame Machtübernahme (Oktoberrevolution) dringend Geld brauchte, lieh er sich dieses von der internationalen Hochfinanz (u.a. Warburg und Rothschild). Im Gegenzug bekamen die Bankiers vertraglich die Kontrolle über die russische Zentralbank und die Herausgabe der russischen Währung. Weiteren Informationen zufolge soll im Jahr 2016 dieser Knechtvertrag (Schuldgeldsystem) angeblich auslaufen und Russland diesen nicht verlängern wollen. Ob dies stimmt, kann ich nicht mit 100%-iger Sicherheit sagen, wir werden es dann bald sehen. Aber es würde das aktuell kriegerische Treiben der USA in der Ukraine und das militärische Einkreisen Russlands vor dem ganzen bisherigen Hintergrund untermauern. Daher gibt es nach außen hin für alle sichtbar auch dieses gewaltige „Tauziehen“ zwischen Ost und West, welches sich gerade im Laufe der Jahre 2015 und 2016 auffallend hastig hochgeschaukelt hat.

Geld ist Energie und was es mit dem „Strohmann“ auf sich hat

Geld ist auch eine Form der Energie bzw. steht hinter dem Geld immer unsere Lebensenergie. Denn nur wegen dieses globalen Schuldgeldsystems müssen wir überhaupt 40 bis 60 Stunden die Woche ackern, um als moderne Sklaven die Schuldzinsen unserer Regierung abzuarbeiten. Man sollte ruhig offen aussprechen, dass wir es sind, die für die Machtparasiten „anschaffen“ gehen und dabei unsere wertvolle Lebenszeit und unsere Gesundheit regelrecht verheizen, ja dadurch unser Leben zumeist verkürzen. Des Weiteren werden wir durch die „Zwangsarbeit“, um überhaupt überleben zu können, von unserem wahren Lebenszweck hier auf Erden abgehalten. Dieses Schuldgeldsystem bringt überhaupt so etwas wie Existenz- und Verlustängste, (gewünschte) Abhängigkeit von Firmen, Arbeitgebern und anderen Menschen und eine in allen möglichen Richtungen allgemeine Abhängigkeit von diesem abgrundtief kranken und Menschen ausbeutenden System hervor.

Wir Menschen und unsere Arbeitskraft dienen dabei sozusagen als Pfand für die von der Hochfinanz aufgezwungenen „Staatsschulden“. Unsere Geburtsurkunde ist hierbei der Pfandbrief, welcher eine fiktive Rechtspersönlichkeit – unseren „Strohmann“ (anschauen!) – und nicht uns als lebende Frauen und Männer ausweist und beim Internationalen Währungsfonds (IWF) hinterlegt ist. Durch die Registrierung des Kindes und der Ausstellung dieser Geburtsurkunde übertragen wir die Rechte an unseren nun ebenfalls entrechteten Neugeborenen an die (Firmen-) Regierung unseres Landes. Dies ist auch der Grund, weshalb der Staat jederzeit die Kinder von den Eltern wegnehmen kann, wenn sie z. B. nicht eingeschult und „systemkonform“ erzogen werden (der Kinderklau durch Jugendämter hat in Deutschland schon fast epidemische Ausmaße angenommen). Dasselbe gilt für alles andere, was wir bei der Regierung registrieren und dadurch unsere Eigentumsrechte dem Staat übertragen (übrig bleiben uns dann nur noch Nutzungsrechte an unseren Autos, Eigenheimen usw., für die wir laufend Gebühren (Steuern) zahlen dürfen). Mehr zu Ihrem „Strohmann“ können Sie hier und hier nachlesen. Als Pfand werden übrigens auch die Goldvorräte sowie andere wertvolle Rohstoffe des jeweiligen Landes entwendet und u.a. in die Schweiz und die USA gebracht.

Aus Platzgründen kann ich in diesem Artikel nicht auf alle einzelnen Aspekte eingehen. In meinem Buch gehe ich tief in den Kaninchenbau all dieser Themen hinein und verbinde dabei auch weitere hochbrisante Puzzleteile, die alle zusammengefügt veranschaulichen, wie das heutige Sklavensystem in seiner ganzen Raffinesse erst ermöglicht wurde, aber auch, wie wir uns alle davon wieder befreien können – individuell und als kollektive Gemeinschaft. Denn wie wir gesehen haben, betrifft dies schon lange nicht nur die Deutschen allein, es betrifft alle Menschen weltweit! Gerade die Kirchen- und Papstgläubigen unter den Leserinnen und Lesern (und ich meine absichtlich nicht die Gottesgläubigen!) dürften schockiert sein zu erfahren, welch tragende Rolle der Vatikan mit seiner katholischen Kirche bei diesem weltumspannenden Sklavensystem innehat und mit welchen Schweinereien und perfiden Machenschaften diese wahrhaft diabolische Institution überhaupt erst seine gewaltige Macht über die Welt ausdehnen konnte.

Hollywood-Filme zeigen uns oft die ungeschminkte Wahrheit: Wir wurden in die Sklaverei geboren und dienen bloß als „Batterien“, welche das System am Leben erhalten sollen!

Lügen, Manipulationen und das Massenbewusstsein

1. Die Herrscher bedienen sich u.a. zweier maßgeblicher Elemente der Manipulation:Durch Lügenpropaganda und Kriegshetze gegen andere Länder und Völker will man unsere Zustimmung zum Krieg. Die Herrschenden benötigen in der Regel stets die Zustimmung der Massen für deren große Ziele. Dies passiert u.a. einerseits durch „von oben“ geplante und inszenierte Terroranschläge (wie zuletzt in Paris) und andererseits eben durch sich immer wiederholende hinterlistige Täuschungen und Lügen. Wenn der Großteil von uns diesen Lügen glaubt und diese nicht weiter hinterfragt (oder es uns gleichgültig ist, was mit anderen Völkern in der Welt passiert), schreien wir selbst nach Lösungen und stimmen z. B. zu, dass andere Länder angegriffen werden „müssen“ und wir zudem freiwillig – zu unserer „versprochenen“ Sicherheit – auf unsere Freiheiten verzichten. Wir geben unsere kollektive Zustimmung und somit unsere Einwilligung zum Krieg sowie allen anderen Dingen, die zu unserem Nachteil passieren. So können sich die Herrschenden hinterher immer fein herausreden.

2. Indem durch regelrechte Gehirnwäsche seitens Presse und Rundfunkmedien – inbesondere auch durch Programmierungen unseres Unterbewusstseins durch bestimmte Spielfilme, Fernsehserien und Lieder – Ängste und „Glaubensmuster“ bei den Menschen erzeugt werden sollen (also Angst vor dem vermeintlichen Feind, Angst vor Krieg usw.), ziehen die Menschen nach dem Gesetz der Resonanz und dem Gesetz von Ursache und Wirkung dieses mögliche Ereignis (also den Krieg) in ihre Realität. Denn Energie folgt stets der Aufmerksamkeit. Das Geheimnis, von dem Sie dabei nichts erfahren sollen: Die Herrscher ernähren sich von niederen Emotionen, vor allem durch die Emotionen der Wut und Angst der Menschen! Unsere Gedanken und Emotionen erschaffen erwiesenermaßen unsere Realität im Außen. Der japanische Wissenschaftler Masaru Emoto hatte dies in zahlreichen Experimenten nachgewiesen. Gruppenmeditationen sind z. B. in der Lage, die Verbrechensrate in der eigenen Stadt und sogar weltweit erheblich zu reduzieren. Hierfür ist lediglich nur 1% der Bevölkerung notwendig, um spürbar positive Veränderungen herbeizuführen (siehe Maharishi-Effekt). Stellen Sie sich vor, es wären regelmäßig fünf oder mehr Prozent! Im negativen Sinne bedeutet dies wiederum, dass unser durch Lügen und Manipulation „programmiertes“ Massenbewusstsein – nach dem Gesetz der Resonanz („Gleiches zieht Gleiches an!“) – die von den Herrschern gewünschten Ziele somit in die Realität zieht. Wir erschaffen auf diese Weise – meist unbewusst und unwissend – unser eigenes Verderben. Ja richtig, die dunkle Kabale nutzt die Masse der Menschen – also das Massenbewusstsein – als energetischen „Multiplikator“ zur Durchführung ihrer Pläne. Sie sehen, dieser Bereich liegt in unserer eigenen Verantwortung. Dafür können wir niemandem da draußen die (alleinige) „Schuld“ geben. Lassen wir am besten gleich die Kiste aus und kündigen alle Pay-TV- und Zeitungsabos. Lesenswerte und bewusstseinserweiternde Alternativen finden Sie hier.

Dasselbe gilt übrigens auch für Prophezeiungen zum Dritten Weltkrieg, die gerade heute wieder voll im Trend sind. Sie stellen lediglich eine von mehreren möglichen Zukunftslinien dar, stets basierend auf der aktuellen Situation in der Gegenwart; also zum Zeitpunkt, an dem die Vorhersagen getätigt wurden und basierend auf der subjektiven Geisteshaltung des jeweiligen hellsichtigen Mediums. Mit fortschreitender Zeit ändert sich die mögliche Zukunft kontinuierlich, sie ist also niemals fest „in Stein gemeißelt“. Und die Herrscher tun alles Mögliche, damit sich Leute andauernd mit diesen belastenden Vorhersagen beschäftigen, sich um die Zukunft sorgen (also wieder Angst haben), anstatt im Hier und Jetzt das Leben zu genießen und sich mit ihren Gedanken auf Frieden und Freiheit zu fokussieren. Dann brauchen wir uns am Ende nicht zu wundern, wenn aufgrund unseres Manifestierens bzw. unserer festen „Überzeugungen“ das Szenario des Krieges plötzlich doch an unsere Haustüre herangetragen wird und nicht bloß irgendwo „weit weg von uns“ stattfindet. Energie folgt der Aufmerksamkeit!

Der Großteil der Menschheit selbst will eigentlich Frieden und Freiheit und ganz sicher keinen Krieg. Wir sind all der Kriege, all der Gewalt auf diesem Globus wahrlich überdrüssig! Bloß einen Krieg nicht zu wollen, reicht jedoch nicht aus, wenn wir in unserem eigenen Umfeld keine Liebe und Mitgefühl praktizieren oder nicht zulassen. Denn was wir in unserem Inneren an Werten und Emotionen tragen, projizieren wir nach außen hin. Sind wir in Freude und Liebe, stecken wir damit auch andere Menschen an – und dies erzeugt einen Welleneffekt, welcher wiederum größere Kreise zieht. Und davor fürchten sich die Machthaber mit am meisten!

Wenn Wahlen positive Veränderungen bringen würden, dann wären sie verboten!

Wahlen bringen überhaupt nichts. Wir können höchstens die Farbe unserer neuen Gefängnisgitter alle paar Jahre wählen, mehr aber auch nicht. Schauen Sie sich doch die letzten Jahrzehnte einmal an. Hat sich durch Wahlen die Welt tatsächlich zum Besseren entwickelt? Jedes Mal, wenn wir wählen gehen, geben wir diesem manipulierten Parteiensystem eine Blankovollmacht für all seine Handlungen und Entscheidungen in der nächsten Wahlperiode, ganz unabhängig davon, ob wir diese Entscheidungen später gut finden oder nicht. Wir haben die Entscheidungen der Politiker ohne Murren zu akzeptieren, denn wir haben sie mit unserer wertvollen Stimme ja erst legitimiert und uns somit auf deren „Spielregeln“ eingelassen. Es gibt schon einen Grund, warum es in den meisten Ländern dieser Welt keine Volksreferenden zu wichtigen Themen gibt. Um Andreas Popp von der Wissensmanufaktur zu zitieren: „Mit Wahlen können wir zwar kleine Veränderungen im System, aber keine Veränderungen am System vornehmen!“. Warum also überhaupt Parteien wählen, wenn diese doch Teil dieses falschen Systems sind? (Dass jene tatsächlich alternative und ehrliche Parteien in diesem System keine Wahl gewinnen können, dafür sorgt dann die Machtclique in Washington und in der City of London.)

Uns sollten daher kein Obama, kein Putin und keine Merkel interessieren. Diese sind lediglich gut bezahlte Politdarsteller, von der Hochfinanzmafia eingesetzte Marionetten, die hinter der Welttheaterbühne in ihren Geheimlogen gemeinsame Sache machen. Die Aufgabe der feudalistischen Polit-Junta weltweit ist es unter anderem, Hass, Missgunst und Neid zwischen uns Völkern zu schüren, damit wir uns gegenseitig – manipuliert durch Polemik und Propaganda – mit substanzlosen Schuldzuweisungen überhäufen. Ja, es sind unsere Regierungen und unsere Medien, die uns nach allen Regeln der Kunst gegeneinander aufhetzen, zumeist doch aus völlig unwichtigen oder oberflächlichen Gründen. Ist ein Volk gespalten, herrscht keine Einheit, und Menschen lassen sich daher leichter lenken und manipulieren. Bewohner dieser Welt: Es wird höchste Zeit, dass wir dieses Theater durchschauen und aus diesem hinterhältigen „Teile und Herrsche“-Spiel endlich aussteigen! Inwieweit Russland tatsächlich daran interessiert ist, sein Volk von der Zinsknechtschaft zu befreien und neue, den Menschen wohlgesonnene Wege zu beschreiten, muss sich erst noch zeigen. Wir sollten uns daher mit vorauseilender Gutgläubigkeit am besten etwas zurückhalten.

Und jede Opposition da draußen, die nicht die o. g. Ursachen und Probleme (insbesondere die fehlende Souveränität und das Schuldgeldsystem) und die nachfolgenden Lösungsansätze anspricht bzw. diese bewusst ignoriert, verschweigt oder verneint, ist eine „von oben“ initiierte und mit Agenten bestückte kontrollierte Opposition, um jene nach Veränderungen fordernden Massen zu kanalisieren und diese Bewegungen als Teil der Ablenkung insgesamt dann ins Leere laufen zu lassen. Dies gilt für Parteien und insbesondere auch für Demonstrationsbewegungen!

Es liegt somit komplett an uns, die Zügel selbst in die Hand zu nehmen, anstatt andauernd Dritten die Verantwortung zu überlassen, die sich nicht nur teilweise freuen, dass das deutsche Volk abgeschafft wird, sondern sogar aktiv und fieberhaft an seiner Abschaffung mitarbeiten.

Buchtipp zum Thema: Wenn das die Deutschen wüssten… dann hätten wir morgen eine (R)evolution! von Daniel Prinz

Ein dringender Friedensappell an die Weltengemeinschaft!

Ganz ehrlich, wem nützt denn all dieser erzeugte und „von oben“ geschürte Hass? Er schadet uns immens, beraubt uns unserer wertvollen Lebensenergie und nützt somit nur den Hintergrundmächten, die uns wieder in einen neuen großen und vor allem sinnlosen Krieg hineinziehen wollen, der eine Zerstörung und Vernichtung von Leben schier unglaublichen Ausmaßes mit sich bringen würde. Für die zählen nur Profit und Macht. Der wichtigste Schlüssel zum Weltfrieden ist jedoch die Liebe – etwas wovon sich die Herrschenden doch schon vor ewig langer Zeit entfernt und isoliert haben. Eine Frage an uns alle: Müssen wir es ihnen daher gleich tun oder können wir Menschen es tatsächlich besser machen? Streifen wir daher all unseren Groll sowie all unsere Ängste und Vorurteile ab und fangen endlich an, Mitgefühl und Vergebung füreinander zu praktizieren. Füttern wir die Dunkelmächte nicht mehr mit unseren niederen Emotionen. Wir können die Kabale nur überwinden und das Ruder herumreißen, indem wir uns alle solidarisieren und FÜReinander in Liebe, Respekt und Dankbarkeit da sind, anstatt GEGENeinander zu handeln.

Aus gegebenem Anlass – und weil diese Situation in den letzten Monaten aus den Medien und aus unserem Blickfeld verdrängt wurde – möchte ich gerade unseren russischen und ukrainischen Freunden an dieser Stelle mitteilen, dass ihr unsere Brüder und Schwestern seid! Vergesst das nicht! Wir hören Euch und wir fühlen mit Euch. Dies gilt selbstverständlich und selbstredend natürlich auch für alle anderen Völker dieser Erde. Wir alle müssen jetzt weltweit zusammenhalten, und das unabhängig von oberflächlichen Aspekten wie Religion, Rasse oder Hautfarbe. Diese sind nur Illusion. Dies möchte ich aktuell auch insbesondere all jenen fundamentalistischen Migranten nahelegen, welche im Rahmen der Einwanderungsflut von den Herrschern für ihre Machtspiele genauso wie alle anderen Leute instrumentalisiert und später fallengelassen werden sollen. Denen sei daher folgendes nahegelegt: Nutzt die Toleranz Eurer Gastgeberländer nicht aus! 

Denn dies wird auf Euch zurückfallen, das ist garantiert. Wacht auf und erkennt endlich, wie Ihr ebenfalls missbraucht werdet und blickt tiefer hinter die Kulissen. Verbündet Euch mit uns und lasst uns lieber gemeinsam an einem Strang ziehen, um dieses ausbeuterische System zu beenden. Denn wir alle sind in erster Linie Folgendes: Bewohner dieses Planeten. Wir alle stecken somit im selben Boot, auf diesem planetarischen Schiff, in welchem wir gemeinsam durch das Universum reisen. Daher sollten wir zusammenarbeiten und nicht gegeneinander. Wenn wir die Grenzen in unseren Köpfen und in unseren Herzen abbauen und die Vergangenheit auch endgültig mal loslassen, dann können wir uns nach vorn bewegen und unser wahrlich grenzenloses Potenzial entfalten. Lasst uns gemeinsam eine neue friedliche, gerechte und harmonische Welt aufbauen.

Generalstreiks sind in vielen Ländern dieser Welt zwar „gesetzlich“ verboten. Doch ich glaube, dass die „Vollkasko“-mentalität und der Obrigkeitsgehorsam vieler Menschen sehr bald aufhören wird. Eine (R)evolution muss und wird meines Erachtens von unten kommen, und dafür werden wir uns endlich von der „braven“ Vorstellung verabschieden, dieselbige uns vorab noch am besten „amtlich“ bescheinigen und zertifizieren zu lassen. Nutzen wir daher jetzt verstärkt die wundervolle Macht der Vernetzung und die Unabhängigkeit, die uns zum Beispiel der Tausch von Waren gegen Dienstleistungen und umgekehrt untereinander bringen und dieses System irgendwann als überflüssige leere Hülle zurücklassen könnte.

Für alle Probleme dieser Welt gibt es mannigfaltige Lösungen in wirklich allen nur erdenklichen Bereichen. Sei es die Heilung von angeblich unheilbaren Krankheiten; zahlreichen Alternativen im Energiebereich, welche uns völlig autark machen würden, bis hin zu einem alternativen Wirtschafts- und Gesellschaftssystem, in dem jeder von uns mit allem kostenlos versorgt würde, was er zum Leben braucht und noch so vieles mehr. Als Übergangslösung könnte weltweit sofort ein bedingungsloses Grundeinkommen eingeführt werden. Das ist bewiesenermaßen machbar. Dies würde die weltweite Armut genau so unverzüglich beenden wie zumindest einen Teil aller Kriege, Raub- und Mordfälle, welche aus Geld- und Armutsgründen geschehen. Ein Großteil der Menschen würde sich aufgrund von finanzieller Not auch nicht mehr als Kanonenfutter (Soldaten) rekrutieren lassen. Es würde die angespannte Migrantensituation in Deutschland weitestgehend auflösen und es müsste folglich zu keinen Bürgerkriegen in Europa kommen. Zudem würden Menschen aus anderen Ländern aus wirtschaftlichen Gründen ihre Heimat erst gar nicht verlassen müssen. Ja, Wohlstand und Fülle für alle Menschen – sogar ganz ohne so etwas wie „Geld“ – ist definitiv machbar. Wir brauchen in Wahrheit überhaupt gar kein Finanzsystem! Die Pläne dazu liegen alle schon bereit. Alles Wissen und auch alle nötigen Technologien zur Arbeit Umsetzung existieren bereits seit vielen Jahrzehnten. Ein harmonischer Übergang ohne Crash und ohne Kriege wäre also jederzeit durchführbar!

Weltfrieden ist möglich, aber hierbei ist jeder Einzelne von uns mehr gefragt denn je. Entscheiden wir uns daher deutlich und bewusst für ein NEIN zu weiteren Kriegen und für ein JA zu globalem Frieden. Wir sind Milliarden von Menschen und „die“ sind nur lächerlich wenige im Vergleich! Mit unserem Massenbewusstsein sind wir in der Lage, die Welt zu unseren Vorstellungen grundlegend zu ändern, und das sogar von heute auf morgen, wenn wir es tatsächlich wollen. Richten wir uns daher ab jetzt vereint und dauerhaft nur noch aufs Positive aus. Denn jedes bewusste und liebevolle Wesen, welches das Wissen selbst in die Praxis umsetzt und in seinem Umfeld weitergibt, trägt positiv zum Wohl des Kollektivs und des Planeten mit bei. Lasst uns gemeinsam einen globalen positiven Welleneffekt in Gang setzen, der uns zu Frieden und Freiheit führt. Reichen wir uns freundschaftlich die Hände und entflammen zu Millionen und Milliarden den Funken der Liebe in unseren Herzen.

In diesem Sinne… Es ist höchste Zeit für eine (R)evolution!

Hinweis: Sollten einige Links im Artikel nicht mehr erreichbar sein (z. B. aufgrund von Zensur oder technischen Problemen), sind diese oft noch unter https://archive.org/web/ aufrufbar.

P.S. Wer sich dazu berufen fühlt, ist herzlich eingeladen den Artikel ungekürzt in andere Sprachen zu übersetzen und zu veröffentlichen, um so eine weitestmögliche Verbreitung zu erzielen.
http://www.anonymousnews.ru/2016/09/07/es-ist-zeit-fuer-eine-revolution/
Tausend Dank!

Advertisements

Die NWO-Abrissbirnen sitzen im Bundestag…Danke an den Aufgewachten!

Im Bundestag verkehren praktisch nur noch Lobbyisten und Agenten mit ihren Hausausweisen. Die Juristen der globalen NWO-Konzerne schreiben die Knebelverträge also die Konzernschutzabkommen und die Lobbyisten lassen diese im Bundestag dann von den Volksvetretern unterschreiben.

Laut Prof. Karl-Albrecht Schachtschneider haben viele Politiker die Verträge, die sie täglich unterschreiben müssen, niemals gelesen und folglich auch nicht verstanden. Doch dafür sind Politiker ja auch gar nicht da. Ähnlich, wie Diplomaten sollen die Politiker Paukenschläge in Harfenklänge verwandeln, um still und klammheimlich das Volk zu blenden.
https://einprozent.de/blog/recherche/wahlbeobachtung-pannen-bei-der-bundestagswahl/2161
Damit der Schwindel möglichst nicht auffliegt, müssen die Marionetten bevor man sie in den Talkshows auf das Volk los lässt, erst einmal zur Schauspielschule zum Aspen Institut gegebenenfalls noch vorher zur Gehirnwäsche in die Denkfabrik der Atlantik Brücke. Wer die wirklichen Hintermänner der Marionetten sucht, der sollte mal einen Blick auf die Internetseiten der Machtzentralen, wie Bilderberg, CFR, Trilaterale Commission werfen. Dazu ruft man einfach die entsprechenden Webseiten auf und lese. Die Agenden der NWO-Abrissbirnen sind dort schön sortiert aufgeführt, haben aber nichts mehr mit unten stehender Abrissbirne gemein.

Solange im Bundestag immernoch die Lobbyisten und Agenten von Bilderberg, CFR, Trilaterale Commission und Atlantik Brücke mit den Hausausweisen ein und ausgehen, wird niemand weder einen Nutzen noch Freude daran haben dort zu sitzen. Der Saustall müßte erst einmal ausgemistet werden und eine institutionelle Vorkehrung getroffen werden, welche die Demokratie vor ihren Unterminierern schützen kann.
https://aufgewachter.wordpress.com/2017/09/29/die-nwo-abrissbirnen-sitzen-im-bundestag/

Der dumme Michel gibt Merkel weitere 4 Jahre, um Deutschland zu zerstören! Das Wahlergebnis am 24.9.2017 in der BRiD…ein Schlag ins Gesicht eines jeden denkenden Menschen, dem noch etwas an Land und Familie liegt! Sogenannte „Flüchtlinge“ bleiben einfach hier, abschiebungsfähige „Nichtflüchtlinge“ und Wirtschaftsmigranten auch, die untergetauchten IS-Schergen sowieso! Ihre Verbrechen werden unter den Tisch gekehrt und der Bevölkerung verschwiegen, alle werden fürstlich beschenkt und die Sozialkassen Deutschlands geplündert, während sich deutsche Erwerbslose und Rentner nackig machen müssen und ihre Ersparnisse für das Alter in Luft auflösen…die Grundsicherung wartet schon! Der Krieg in Syrien ist vorbei, wann genau gehen die jungen „Flüchtlinge“ wieder nach Hause zu ihren Familien und bauen ihr Land wieder auf? Frauen, Kinder und die Alten sind ja dort geblieben, wie man auf den „Flüchtlings“booten gut erkennen konnte…!?
http://www.anonymousnews.ru/2017/10/02/untersuchungsausschuss-zu-den-rechtsbruechen-der-merkel-regierung-petition-unterzeichnen/
Obwohl der Europäische Gerichtshof die fortwährenden Rechtsbrüche von Angela Merkel in einem Grundsatzurteil bestätigt, waschen deutsche Medien das kriminelle Treiben der Kanzlerin auch weiterhin in Unschuld. Erfüllte Straftatbestände werden unterschlagen, unvorteilhafte Sachverhalte einfach ins Gegenteil umgedeutet: http://www.anonymousnews.ru/2017/09/25/wie-propaganda-medien-die-merkel-regierung-von-allen-rechtsbruechen-reinwaschen/
Der hochaggressive Migrantenmob muss zeitnah zurück nach Nordafrika geschickt werden und eine Nachwanderung von vielleicht 15 Familienmitgliedern pro Refugee, also Wirtschaftsmigrant, effektiv verhindert werden…! Mir persönlich ist völlig egal, ob das Christen, Islamisten, Mormonen oder sonst was sind…wer hierher geholt wird, weil er bei uns angeblich Schutz sucht und dann hier Menschen drangsaliert, vergewaltigt und umbringt sollte schleunigst und am besten gestern mit einem Riesenarschtritt wieder nach Hause befördert werden, statt den Sozialsystemen oder den Kuschelknästen zur Last zu fallen! Polen, Ungarn und die Tschechen sind zu beneiden…die haben Politiker mit EIERN!!! Das Nachbarland Schweden wird gerade von der linken Lesbenregierung voll in die Tonne getreten…traurig sowas mit anzusehen! 80% der Polizisten quittieren dort in den Großstädten den Dienst auf der Straße…wann ist es hier so weit? Wie lange gucken wir noch zu und verteufeln die Parteien, die das stoppen wollen…? Der Bundesregierung wurde übrigens gerichtlich per Unterlassungserklärung untersagt, die AfD als rechtsextrem bezeichnen zu dürfen…Angst um sein Leben und das seiner Kinder oder Eltern zu haben hat nämlich nichts, aber auch ÜBERHAUPT NICHTS mit Rechtsextrem zu tun…! 
„Angela Merkel müsste nach ihrer Amtszeit vor ein ordentliches Gericht gestellt werden“! Scharfe Töne im Wahlkampf: AfD-Spitzenkandidatin Weidel geht Merkel persönlich an. Sie ruft dazu auf, sich mit „Rechtsbrüchen der Kanzlerin“ auseinanderzusetzen. Nach ihrer Amtszeit, fordert Weidel, gehöre Merkel „vor ein ordentliches Gericht“. (Wird aber nicht passieren, denn die Rautenmumu hat Narrenfreiheit…!)
http://www.anonymousnews.ru/2017/09/01/familiennachzug-merkel-will-nach-der-wahl-weitere-19-millionen-migranten-ins-land-lassen/
Hoffen wir auf ausgleichende Gerechtigkeit und daß es zuerst die Angehörigen der Merkelbeklatscher trifft, die von den Fickilanten-Fachkräften gepeinigt und genötigt werden! Wie hieß es doch schon früher immer so schön: Wer nicht hören will, muss fühlen…!
Der deutsche Michel muss nun mal wählen gehen, das hat er so gelernt und es liegt ihm im Blut, anderen hinterher zu laufen und zuzujubeln…also dann bitte nicht mehr diesen NWO – NGO – Geldscheffel – Marionetten der CDU/CSU, SPD, Linke oder Grüne, sondern die Vertreter einer Partei, die dieses völlig aus dem Ruder gelaufene und überflüssige Genderschwuletten-Gutmenschentum gegenüber diesen von Schleppern und SOROS „Rettungsschiffen“ zugeführten Wirtschaftsmigranten, welche sich im RETTUNGSLAND nicht einmal halbwegs wie normale Menschen benehmen können endlich ablegt und sich den Millionen verarmten DEUTSCHEN Kindern, Obdachlosen und ohne Schuld durch Krankheit und/oder Alter (45+) erwerbslos gewordenen Menschen zuwendet und diese endlich UNTERSTÜTZT und nicht grundgesetzwidrig ZU TODE SANKTIONIERT…!
Lesenswerter Artikel zum NachDENKEN und endlich mal Aufwachen…: http://www.anonymousnews.ru/2016/09/07/es-ist-zeit-fuer-eine-revolution/

Die korrumpierten Altparteien wollen 3,5 Millionen Nazis von der AFD zurück!

OK, 75% der dummen Michel geben den korrupten Altparteien jetzt noch mal die Chance, Deutschland endgültig nieder zu machen…oder das hanebüchene Wahlergebnis ist wie schon so oft in der Vergangenheit „schöngerechnet“ worden! Wir erinnern uns an den Wahlbetrug in NRW und dem Saarland…! Haben Millionen Altnazis in den Altparteien auf eine Partei wie die AFD gewartet? Wie der aufgeklärte deutsche Michel sicher weiß, sind die meisten Wähler und Abgeordneten der AFD aus den lächerlicherweise „Volksparteien“ genannten Volksverräter-Parteien in die AFD abgewandert, aber nun ist es so weit: 

Altparteien wollen 3,5 Mio. Nazis von der AfD zurück…!

Groß-Wehklagen: Alle richtig gut aufgeklärten Menschen in Deutschland wissen natürlich längst, dass nur Nazis die AfD wählen. Diese gute mentale Vorarbeit hinsichtlich des Schutzes unserer Demokratur, wurde seitens der Konzern- und Staatsmedien unermüdlich über Jahre betrieben. Aufgrund des speziellen politischen Fach- und Vorwissens beteiligten sich an dieser demokratiewahrenden Aufklärungsmaßnahme fürs Volk logischerweise auch sämtliche bisher im Bundestag vertretenen Parteien, die so genannten Altparteien.

https://qpress.de/2017/09/29/altparteien-wollen-35-mio-nazis-von-der-afd-zurueck/

Ausweislich der obigen Info-Grafik hat sich die Staatspropaganda mit der Analyse zur Wahl nun sehr unbotmäßig gegenüber ihren Aufsichtsräten verhalten. Das wäre besser sattsam verschwiegen worden. Ausgerechnet dadurch kommt erst die gesamte Peinlichkeit an den Tag. Speziell die Analyse zur Wählerwanderung zeigt die Abgründe auf, die sich bei den Altparteien auftun. Selbst wenn wir im ersten Moment die Nichtwähler-Nazis bei der Analyse außen vor lassen, steckten in den Altparteien immer noch mehr als 2 Millionen Nazis. Das ist für die vielen Jahre nach dem Zweiten Weltkrieg ein katastrophaler Wert.

So ganz können wir die Nichtwähler-Nazis natürlich nicht außen vor lassen, denn auch um diese haben sich die Altparteien wie die Kesselflicker gezankt. Sie wollten auch deren Stimme für sich gewinnen, aber die AfD hat sie dann abgeräumt. Immerhin ist die Fraktion der Nichtwähler die stärkste Kraft in Deutschland (nur eben ohne Vertretung), noch vor dem Wahlbündnis der Union. Und jetzt wird es natürlich megapeinlich, denn ohne die Nazis wird es immer schwieriger mit dem Regieren. Egal von welcher Seite man es betrachtet. Die Koalitionsbildung für die kommende Legislaturperiode geht nur unter größten Schmerzen. Eine Links-Mitte-Rechts Regierung steht mit Jamaika auf der Agenda. Es fehlen einfach die Nazis für klare Verhältnisse, die nunmehr allesamt in die AfD “entsorgt” wurden.

Was vor der AfD all die Jahre sorgsam innerhalb der Parteien unter den Teppich gekehrt werden konnte, erweist sich nunmehr als schlachtentscheidend. Die ganzen Nazis krochen bei dieser Wahl erstmals wieder massenhaft unter den Parteiteppichen hervor und schlichen sich ohne Federlesen zur AfD. Die Altparteien brauchen aber den Dreck … sonst sind sie recht bald weg. Insgesamt zeigt sich hier nur der Spagat, den schon Brecht zu seiner Zeit hart ausformulierte. Das Volk ist so schlecht, da wäre die Regierung wirklich besser beraten sich schnellstens ein neues zu erwählen. Egal wo die Parteien in Deutschland hinlangen, immer wieder kleben ihnen die Nazis an den Händen. Das kann so nicht weitergehen.

Jetzt hat Merkel, vermutlich um diesen Missstand wissend, bereits 2015 harte Anstrengungen unternommen sich ein neues Wahl-Volk zu erwählen und ins Land zu holen. Das ist ausgerechnet an den vielen “hier schon länger lebenden” Nazis jäh gescheitert. Merkel möchte damit dennoch gerne obergrenzenlos fortfahren, in der Hoffnung ihr neues Volk doch noch in diesem Landstrich angesiedelt zu bekommen. Vorsichtshalber redet sie jetzt nicht mehr von Flüchtlingen. Das neue Credo lautet Siedler, oder sie redet von einer notwendigen Bestandserhaltungsmigration. Das sollen besonders die Nazis angeblich besser kapieren können. Und da Bonmot dazu ist, diese Siedler sollen den Nazis dann ihre späteren Renten erarbeiten, wegen der hier grassierenden Altenplage. Bislang sieht es allerdings immer noch mehr danach aus, dass die Nazis demnächst bis 80 arbeiten müssen, um sich den Luxus der merkel’schen Neuwähler gönnen zu können.

Rückholungsbemühungen unverzichtbar
Das nur am Rande, denn es geht ja hier nicht nur um Merkel und ihr neues Wahl-Volk. Es geht ebenso um alle anderen Altparteien. Jene, die gleichfalls einen Großteil ihrer Bestands-Nazis an die AfD einbüßten. Spannend wäre natürlich die Frage, wie viel echte Nazis noch in Altparteien verblieben sind, die sich vor lauter Schwanken noch nicht Richtung AfD fallen lassen mochten. Dieser noch verborgen schwankende Teil wäre bei raschen Neuwahlen eine nicht minder interessante Größe. Insoweit kann es in den nächsten Monaten, zumindest bis zur Neuwahl, mächtig unterhaltsam werden.

Und wenn die Altparteien ihre “Demokratie am Volk vorbei“, wie gewohnt fortsetzen möchten, wird es jetzt ein ziemlich harter Kampf um die Nazis werden. Wie bereits erwähnt, ist es ein nahezu aussichtsloses Unterfangen, ohne die Nazis eine handlungsfähige Regierung auf die Beine zu stellen. Im Notfall, und das werden alle Politiker des Bundestages wissen, gibt es die übergroße Koalition, zum Schutze der leidenden Polit-Funktionäre. Das ist dann die Vereinigung, die notfalls nicht nur am 17. Juni auf den störrischen und unfolgsamen Souverän schießen lässt, soweit der sich weiterhin so beratungsresistent gegenüber seiner wohlwollenden Regierung zeigt.

In jedem Falle aber bleibt es spannend, mit welchen Mitteln sich die Altparteien die vielen Nazis von der AfD zurückholen wollen. Das wird ein schönes Winter-Theater und wir dürfen uns allesamt auf intensivste Hirn-Waschaktionen in diesem Zusammenhang freuen. Immerhin konnten wir dank der letzten Bundestagswahl nunmehr den Verbleib von rund dreieinhalb Millionen Nazis klären. Das ist doch mal eine Meldung wert, nicht wahr?

Die verkommene Wahrheit unserer Zeit ist so relativ und dehnbar wie das Geschrei der Konzern-Massen-Medien daselbst. Erst der schräge Blick durch die Blindenbrille, in stockfinsterer Vollmondnacht, eröffnet darüber hinaus völlig ungeahnte Perspektiven für den Betrachter. Überzeichnung ist dabei nicht zwangsläufig eine Technik der Vertuschung, vielmehr ist es die Provokation gezielter Schmerzen, die stets dazu geeignet sind die trügerische Ruhe zugunsten eigener oder andersartiger Gedanken zu stören. Motto: „Lässt Du noch denken oder denkst Du schon selbst?“

Lesenswerter Artikel zum NachDENKEN und endlich mal Aufwachen:
http://www.anonymousnews.ru/2016/09/07/es-ist-zeit-fuer-eine-revolution/

Der dumme Michel gibt Merkel weitere 4 Jahre, um Deutschland zu zerstören!

Das Wahlergebnis am 24.9.2017 in der BRiD…ein Schlag ins Gesicht eines jeden denkenden Menschen, dem noch etwas an Land und Familie liegt! Sogenannte „Flüchtlinge“ bleiben einfach hier, abschiebungsfähige „Nichtflüchtlinge“ und Wirtschaftsmigranten auch, die untergetauchten IS-Schergen sowieso! Ihre Verbrechen werden unter den Tisch gekehrt und der Bevölkerung verschwiegen, alle werden fürstlich beschenkt und die Sozialkassen Deutschlands geplündert, während sich deutsche Erwerbslose und Rentner nackig machen müssen und ihre Ersparnisse für das Alter in Luft auflösen…die Grundsicherung wartet schon! Der Krieg in Syrien ist vorbei, wann genau gehen die jungen „Flüchtlinge“ wieder nach Hause zu ihren Familien und bauen ihr Land wieder auf? Frauen, Kinder und die Alten sind ja dort geblieben, wie man auf den „Flüchtlings“booten gut erkennen konnte…!?

Obwohl der Europäische Gerichtshof die fortwährenden Rechtsbrüche von Angela Merkel in einem Grundsatzurteil bestätigt, waschen deutsche Medien das kriminelle Treiben der Kanzlerin auch weiterhin in Unschuld. Erfüllte Straftatbestände werden unterschlagen, unvorteilhafte Sachverhalte einfach ins Gegenteil umgedeutet: http://www.anonymousnews.ru/2017/09/25/wie-propaganda-medien-die-merkel-regierung-von-allen-rechtsbruechen-reinwaschen/

Schlagzeile N-TV am 24.9.2017 um genau 18:05 Uhr: Die Union gewinnt die Bundestagswahl klar, muss aber Verluste hinnehmen. Die SPD steuert auf eine historische Niederlage zu. Die AfD kommt klar auf den dritten Platz. Die FDP schafft den Sprung zurück ins Parlament deutlich. 

Meine Frage: Wie funktioniert das genau FÜNF (5) MINUTEN nach Schließung der Wahllokale, woher kommen diese superklaren Ergebnisse, welche sich kaum noch verändern…??! Ich setze jetzt mal den Aluhut auf: Hochrechnung um 18:33 Uhr: CDU 33% – 33 ist der höchste Grad der Freimaurer-Logen, Merkels Handraute passt auch…noch Fragen, Kienzle? Die Freimaurer fühlen sich übrigens in Merkels System sehr wohl und verdienen sich wie die Politmarionetten eine goldene Nase darin…!

Die Schicksalswahl mit dem vorgegebenen Ergebnis der NWO ist vorbei, Deutschland wird mit 4 weiteren Merkeljahren endgültig den Bach runter gehen – Die Frage ist, wann genau die deutschen Frauen die Burka tragen und wir uns mit Allahuhu Kackbar begrüßen müssen? 
http://www.anonymousnews.ru/2017/09/24/bka-statistik-manipuliert-merkel-regime-vertuscht-straftaten-von-600-000-fluechtlingen/

War die folgende Prognose des Aufgewachten doch nicht so falsch…? :

Die Bundestagswahl 2017 ist bereits entschieden…nur die Ergebnisse werden erst nächsten Sonntag bekannt gegeben. Was benötigt man um eine Demokratie zu simulieren? Im Grunde genommen nur die Bereitschaft und Vorstellung in Deinem Kopf, daß Du mit einem Stück Papier für die nächsten vier Jahre Dein Leben fremden Menschen anvertraust.
Damit die Ilusion einer Wahl in Deinem Kopf verankert werden kann, schreibt man auf einem Stück Papier das Wort Wahlschein. Das Gehirn assoziert die Wörter Wahl und Schein und Du hast plötzlich eine Idee in Deinem Kopf, welche Du vorher nicht hattest.

Klappt nicht nur mit dem Wort Wahlschein, sondern auch mit Geldschein oder Gutschein. Ist Dein Gehirn noch nie auf den Gedanken gekommen die zusammengesetzten Wörter von hinten nach vorne erneut zusammen zu setzen? Dabei kommt etwas heraus, was Dir gar nicht so gut gefallen wird.

Aus Wahlschein wird plötzlich Scheinwahl, aus Geldschein wird plötzlich Scheingeld und auch aus dem Gutschein wird plötzlich Scheingut und aus dem Volkswagen wird plötzlich ein Wagenvolk und aus der Volksbank wird plötzlich ein Bankenvolk. Das muß doch irgendeine tiefere Ursache haben oder nicht? Mehr bei http://aufgewachter.wordpress.com

Deutschland ist nach 16 Jahren durch Merkels Scheindemokratur auf Rang 51 der sichersten Reiseländer, z. B. hinter Ruanda…noch Fragen, Leute? Nach Merkels Wiedereinsetzung durch die NWO, um Deutschland und Europa endgültig nieder zu machen, bin ich hier weg und gucke mir bei einem schönen irischen Whisky an, wie die Muselmänner die Macht hier übernehmen…ob die Merkelfreunde dann ihre scheinbar mit dem Laserschwert geschnittenen Buchsbaumhecken noch schützen…schaun mer mal? Was regt man sich eigentlich auf…es bleibt zu hoffen, das es auch mal genau die Familien der Sonnenstaatsdödel, System-Beklatscher und Merkel-Wähler trifft, wenn Menschen in Deutschland von den Goldstück-Rapefugees begrabscht, die Treppe herunter getreten, angezündet oder einfach fast zu Tode geprügelt werden…mal sehen, ob diese System-Marionetten dann immer noch rumtrollen und dummes Zeug labbern! Und Tschüss…!

Hier noch was für unsere dummen Blockflötenwähler (NORMOPATHEN):

http://www.eva-herman.net/bekannter-psychotherapeut-maaz-warum-unsere-gesellschaft-so-krank-ist/

Viel Spaß mit der kommenden Fachkräfteinvasion, liebe Merkelwähler:
https://www.irishcentral.com/news/revealed-isis-planned-a-major-dublin-attack?utm_campaign=Best+of+IrishCentral+-+2017-09-25&utm_medium=Email&utm_source=Mailjet
Bald gehts lohos und es wird nicht die Bundesliga sein…!

Der große Hype um die AFD, nur gespielt oder Volkes Wille…? Infos vom Aufgewachten!

Der ganze vermeintliche Hype der Medien um die AfD erinnert mich an den Wahlkampf zwischen Hillary und Trump letztes Jahr in den USA. Auch bei Trump waren die Medien genauso aus dem Häuschen, wie hier beim Thema AfD.

Alle schreien immer von den Nazis in der AfD. Aber wenn das richtig ist, was man im Internet lesen kann, dann sollen im Bundestag bereits viele Nazis sitzen und immernoch rund 79 NS-Gesetze bis heute anwenden.

Natürlich liest man davon nichts in der Lückenpresse, daß jene die, diese Gesetze immernoch anwenden bereits in Wirklichkeit schon jahrelang für die Globalisten an der Ostküste der Vereinigten Staaten von Amerika arbeiten.

Von daher zieht der neueste Spruch vom Dicken aus der SPD gar nicht mehr. Meine Sorge sind die vielen getarnten und geparkten Globalisten-Trojaner, die bereits im Bundestag aller Parteien sitzen und in Wirklichkeit so schnell, wie möglich den Deutschen National- und Sozialstaat zerstören wollen, damit dieser nicht mehr gefährlich für die satanische Schuldgeld- und Zinses-Zins-Sekte an der US-Ostküste werden kann.

 

Quelle: Der Aufgewachte Schlawiner…

 

 

Alice Weidel war meines Wissens nur ein ganzes Jahr auf Steuerkarte bei Goldman Fucks angestellt…hat jemand andere Infos? Warum ging sie dort weg oder wurde „weggegangen“…? Man muss immer hinterfragen…!

Während Sören und Thorben noch hinter der Gardine stehen, geht bei Kevin, Marcel und Enrico schon die Post ab…Ossis auf die Straße – Revolution – Merkel muss weg !!!

Mir nach, Canaillen! So wie es aussieht, müssen wir dem Merkel alias IM Erika Kasner und ihren Politschmarotzern und grünen Kampflesben noch weitere 4 Jahre bei der endgültigen Zerstörung der deutschen Kultur und der Plünderung der deutschen Sozialkassen für Wirtschaftsrefugees tatenlos zusehen…??? Es nützt nichts, die Räwulozion muss wieder in Sachsen und Anhalt losgehen…der lauwarme Wessi scheint noch zu maulfaul und bequem! Während bei Merkels Besuchen im Osten der Shantygesang: „Jeh doch zuhause, du alte Scheisse“ zu hören ist und sich die hinter Merkel versammelten Claqueure neben dem am Arsch kratzen auch zu eifrigen Beifall zu Merkels „Alles würd jut, wir schaffn das“ Genuschel genötigt sehen, steht der lauwarme Wessi, nennen wir ihn Sören, noch im pinkfarbenen Poloshirt mit einem Glas Rosé in der Hand hinter der Gardine des im Fleischermeister-Barock eingerichteten Wohnzimmers seines auf Schuldgeld-Hypotheken belasteten Hauses und beobachtet argwöhnisch seinen Nachbarn, der mal wieder falsch einparkt, was penibel festgehalten wird und direkt in einer Online-Anzeige endet. Nachdem er nun nach draußen geschlichen ist und im Vorbeigehen ein paar Fliegenschisse von der Windschutzscheibe seines mit Nano versiegelten und auf Schuldgeldbasis zu Beamtenkonditionen geleasten Audi A6 Avant 3.0 mit seinem Restfingernagel entfernt hat und kurz über die scheinbar mit einem Laserschwert geschnittene Buchsbaumhecke lugt, wird sein Verdacht wieder einmal bestätigt: Der Wagen steht exakt 12 cm zu weit von der Bordsteinkante ab…auf an den PC. Dabei ist dem aufmerksamen Bürger im Beamtenstatus völlig entgangen, dass ein paar Meter weiter die Töchter der anderen Nachbarn von ein paar durch Frau Merkel angekarrten, komplett degenerierten Wirtschaftsrefugee-Fachkraftfickilanten angetanzt und begrabscht wurden, nachdem diese die Sonderangebote der gängigen Drogenauswahl abgeschlagen hatten…selbst Schuld! Selbst über die vermehrt auftretenden krankheitskeimverseuchten Kackhaufen in der Altstadt regt er sich nicht mehr auf…ist nun mal so wie Zuhause bei denen, außerdem gibts ja gegen alles Impfungen (Lepra, Gelbfieber, offene TBC, Syphilis…). Muss man halt aufpassen und die Schuhe draußen ausziehen! So lebt er einfach weiter in der von Merkel bereit gestellten Matrix aus heiler Konsumwelt und der herrlichen MultiKulti-Bereicherung durch extrem überqualifizierte Goldstücke und nimmt immer wieder die blaue Pille, statt mal zur roten Pille zu greifen, die z. B. täglich bei http://www.anonymousnews.ru, http://www.epochtimes.de oder auch http://www.politikbetrug.net bereit liegt…! Seltsam, aber so kann man es jeden Tag in den gepflegten Vorstädten sehen!

 

DIESMAL ARSCH HOCH UND WÄHLEN GEHEN!!! Wer nicht wählen geht, hilft vor allem den korrumpierten Blockflöten und Politmarionetten, die Deutschland vernichten wollen! Wer einfach zu Hause bleibt, beeinflusst das Ergebnis…weil er seinen Stimmenanteil „verschenkt“! Davon profitiert immer die (durch Wahlbetrug?) stärkste Partei. Eine „Enthaltung“ ist im deutschen Wahlrecht nicht vorgesehen. Wir erklären, warum Nichtwähler dennoch mitwählen: https://www.derwesten.de/politik/wer-nicht-waehlen-geht-hilft-vor-allem-den-grossen-parteien-id8410093.html

Der ständige Aufruf, einfach nicht wählen zu gehen, könnte genauso gut von den grenzdebilen und vom Staat bezahlten Sonnenstaatsländlern kommen, die ihre Pfründe gesichert wissen wollen…einfacher kann man den Blockflöten nicht zum Wahlerfolg verhelfen! 20% – 25% der wahlberechtigten Deutschen sind noch unentschlossen oder gehen nicht wählen, das heißt 75% gehen AUF JEDEN FALL wählen! Diese sogenannten NORMOPATHEN, die krankhaft der Norm entsprechen wollen und die Blockflöten wählen,

http://www.eva-herman.net/bekannter-psychotherapeut-maaz-warum-unsere-gesellschaft-so-krank-ist/

werden Deutschland weiter in den Abgrund treiben…wollt Ihr das denn auch?

Anders kann ich mir dieses gebetsmühlenartige Festhalten an einer sinnlosen Wahlverweigerung nicht erklären! Selbst wenn 60% nicht wählen gehen, aber die vom System abhängigen Blockflöten alle ihr Kreuz bei der Rautenmumu Frau IM Erika Kasner/Merkel machen, werden dann die Wahlen für ungültig erklärt, die Blockparteien abgeschafft, die Verfassunggebende Versammlung einberufen oder der Hörstel zum König ausgerufen…wohl eher nicht! Den betroffenen deutschen Menschen zu raten, einfach zu Hause zu bleiben nicht zu wählen und mit der Volksmutti in den Abgrund zu gehen oder einfach mal abzuwarten, was passiert, grenzt für mich an Volksverdummung übelster Art…und kann nur gesteuert sein, vielleicht werden einige Systemkritiker massiv unter Druck gesetzt und umgedreht?

An alle Merkelbeklatscher, Rapefugeebegrüßer und Antifaspinner…eines ist klar: Wer das Merkel und die Restmarionetten noch mal wählt, wählt den Tod und die Drangsal von vielen Deutschen in der nahen Zukunft und hat jetzt schon ihr Blut an seinen Händen! Diese degenerierten Allahbejubler und notgeilen Fachkräfte werden bald vergewaltigend und mordend durch die Straßen in Deutschland ziehen! Wer für eine Kalifatisierung des Abendlandes ist und somit das Mittelalter hierher holen will, sollte dringend mal auf seinen Geisteszustand untersucht werden…denn DAS SCHAFFEN WIR NICHT !!! Eines versteht man eh nicht: Warum werden aus Flüchtlingen ganz plötzlich Einwanderer in die überlasteten Sozialsysteme, die jetzt noch ganze Großfamilien nachholen dürfen…der Krieg ist doch fast vorbei in Syrien?

Bitte teilen!!! http://www.anonymousnews.ru/deutschland/

http://www.anonymousnews.ru/2017/08/30/sex-dschihad-in-chemnitz-fluechtlinge-stuermen-stadtfest-medien-schweigen-und-zensieren/

Ich bekomme gerade so einen richtigen Häth-Spietsch Schub:

Im kommenden Jahr dürfen Hunderttausende Flüchtlinge aus Syrien ihre Familie nach Deutschland holen. Wie die „Bild“-Zeitung berichtet, haben dann 390.000 Syrer die Erlaubnis zur Familienzusammenführung. Das Blatt beruft sich auf eine Einschätzung der Bundesregierung und zitiert aus einem internen Papier. Demnach ergibt sich aus den Asylentscheidungen der Jahre 2015 und 2016 „ein Potenzial von Syrern, die berechtigt wären, Familienangehörige nachzuholen von 267.500 Personen.“ Im kommenden März erhöhe sich die Zahl um 120.000 Fälle. Wie viele Familienmitglieder hat denn so ein junger, potenter und schlagkräftiger Rapefugee…10, 15, 25 ???

http://www.n-tv.de/politik/390-000-Syrer-duerfen-Familien-nachholen-article20006398.html

Der ungezügelte Zuzug in die deutschen Sozialsysteme muss doch nun endlich effektiv gestoppt werden, dafür steht nur noch eine Partei zur Wahl:

Fünf Wochen vor der Bundestagswahl stellt die AfD ihr Asylkonzept vor. Dessen Kernpunkte lauten: Grenzen dicht und Asylbewerber zurück nach Afrika. Das aktuelle Asylrecht will die Partei abschaffen.

http://www.anonymousnews.ru/2017/08/26/italien-fluechtlinge-fuehren-blutigen-krieg-gegen-militaer-und-polizei-mafia-liquidiert-120-afrikaner/

Die ganz neue Welle von Wirtschaftsrefugees steht übrigens schon in Italien und Nordafrika in den Startlöchern…! Spätestens nach der Bundestagswahl 2017 gehts los…und es werden wie immer nur wenig wirklich echte Kriegsflüchtlinge und Frauen und Kinder dabei sein, sondern wieder hoch gerechnet 98% potente, schlagkräftige junge Männer! Schaut euch einfach mal die Bilder von Flüchtlingsbooten an…wie viele Frauen und Kinder seht ihr dort? Informiert euch einfach mal frei von manipulierten Systemmedien und Klinkenlutschern wie dem Böhmermännchen auf:

http://www.anonymousnews.ru/2017/09/10/und-taeglich-gruesst-der-einzelfall-39-jaehrige-von-fluechtling-brutal-misshandelt-und-vergewaltigt/

Bislang wurden laut Bericht seit 2015 insgesamt 230.000 Nachzugsvisa für Familienangehörige erteilt. Knapp die Hälfte davon sei an Syrer und Iraker gegangen. Dass es nicht mehr waren, wird mit der „Antragsflut“ begründet, die zu langen Wartezeiten führe.

Die AfD will die Mittelmeerroute ab September für Asylbewerber komplett dicht machen und dauerhafte Kontrollen an den deutschen Außengrenzen einrichten. In einem Papier, das die Partei in Berlin vorlegte, heißt es, „dass jeder, der nach dem 1.9.2017 illegal als Asylbewerber in die EU – insbesondere über das Mittelmeer – einreist, für sein Asylverfahren in das erste in Nordafrika eröffnete Asylzentrum verbracht wird“…!

Was also kann der schlafende dumme Michel noch tun, als zum Mindestlohn buckelnd auf seine mickrige Grundsicherung zu warten, falls er nicht schon vorher durch Chemtrails, Fluor, Jodsalze, Aspartam, Impfungen, den aggressiven MRSA-Keimen oder jetzt angekarrte, aggressive Migrantenmobs erfolgreich davon abgehalten wurde, das Rentenalter von bald 75 Jahren zu erreichen…? Die Lösung ist einfach: Da derzeit noch Wahlen in der BRiD abgehalten werden, sollte man unbedingt auch hingehen, um seine Stimme nicht den Blockparteien CDU/CSU/SPD und ihren korrumpierten Systemmarionetten zu schenken…wählt eine Alternative und das Bündnis Grundeinkommen! Der Austausch der deutschen Bevölkerung und die Islamisierung Deutschlands kommt mit Riesenschritten! Deshalb am 24.9.2017 AFD und mit Zweitstimme BÜNDNIS GRUNDEINKOMMEN wählen und das Kreuz mit dem KUGELSCHREIBER machen! Also am besten vor jedem Wahlbüro zwei kräftige Leute mit einem Karton Kugelschreiber für AfD Wähler aufstellen!

 

Für die Umsetzung dieses Plans soll demnach die deutsche Marine zuständig sein. Sie solle im Verbund mit Einsatzkräften aus Italien und Libyen, „die irreguläre Migration über das Mittelmeer stoppen“. Die Migranten sollten auch dann mit Schiffen nach Algerien, Marokko oder Tunesien gebracht werden, wenn sie aus dem unsicheren Libyen gestartet seien, sagte AfD-Spitzenkandidatin Alice Weidel. Dadurch und durch einen „klaren Schwenk in der Kommunikation“ wolle man „die Menschen von der lebensgefährlichen Überfahrt nach Europa“ abhalten. Um die stabileren Maghreb-Staaten zur Aufnahme von Geflüchteten zu bewegen, seien Handels- und Visa-Erleichterungen denkbar, erklärte Weidel.

Der zweite Spitzenkandidat, Alexander Gauland, ergänzte, es sei dafür auch „diplomatischer Druck“ erforderlich. „Es kann auch mal ‚Deutschland zuerst‘ heißen“, sagte Gauland unter Hinweis auf den Wahlkampf-Slogan „America first“ des US-Präsidenten Donald Trump. Er wollte auch einen Rücktransport von Asylbewerbern nach Libyen nicht ausschließen. Wer via Libyen nach Europa reise, dem könne auch eine Rückkehr nach Libyen zugemutet werden, sagte Gauland.

Gauland prophezeit soziale Spannungen

Die EU sollte nach den Vorstellungen der AfD einen Sonderbeauftragten einsetzen, der die Einrichtung von „Asylzentren in hinreichend stabilen nordafrikanischen Staaten aushandelt“. Flüchtlinge aus Konfliktregionen sollten langfristig in „heimatnahen Schutzzentren“ untergebracht werden. Einige besonders schutzbedürftige Menschen könnten über Umsiedlungsprogramme nach Europa gebracht werden. Bei ihrer Auswahl sollten das UN-Flüchtlingshilfswerk und die jeweiligen Aufnahmestaaten zusammenarbeiten.

Das Asylrecht in seiner heutigen Form will die AfD abschaffen. Andernfalls sei mit sozialen Spannungen in Deutschland zu rechnen, sagte Weidel. Auch steige durch die Einreise von vielen Menschen ohne Papiere die Terrorgefahr. Gauland erklärte, die Entwicklungshilfe sollte sich in Zukunft auf „Leuchtturmprojekte“ in ausgewählten Staaten beschränken. Für Entwicklungspolitik sollte das Auswärtige Amt zuständig sein.

Die AfD hatte mit ihrer Kritik an der Flüchtlingspolitik der Bundesregierung 2016 bei mehreren Landtagswahlen zweistellige Ergebnisse erzielt. Bei den Abstimmungen in diesem Jahr lief es für die Partei etwas schlechter.

(Kommentar Admin: Klar lief es schlechter, weil die letzten Landtags-Wahlen allesamt zu Ungunsten der AfD manipuliert wurden…!)

Zweitstimme: Bündnis Grundeinkommen für ein entspannteres Dasein!

Das AfD Bashing durch die Systemkasper hat begonnen: Russlandkontakte, Redeverbote, Wahlplakate abgeknickt oder gar nicht angebracht…die Stasifaschisten um IM Erika Merkel schrecken vor nichts mehr zurück…so ein erbärmliches Pack! Das beste Beispiel für eine Scheindemokratie mit verordneter Maulsperre für Andersdenkende und pöhse Rechtsradikale!

Die Wahlprognosen sind genauso gefaked wie alles andere…damit der dumme Michel Normopath denkt: Och das wählen ja alle…da mach ich mit…Volksverblödung hoch 3 halt! Manchmal ertappe ich mich dabei, diesen Schwachköpfen, die heute noch die Blockparteien wählen würden, den grausamen Untergang mit Merkels herangekarrten, komplett degenerierten und grenzdebilen Fickilantenmob zu wünschen…aber genau das ist ja das Ziel der ehemaligen Stasi Politpsychopathen um IM Erika: Die Familien und Freundeskreise im Inneren zu zerstören und auszuhöhlen! Es sind die Grünen und Linksfaschisten, die dieses verhasste Deutschland zerstören wollen, genau wie in Schweden, Frankreich und den anderen Ländern, wo die Islamfaschisten die Übermacht in den Städten übernehmen: http://www.anonymousnews.ru !

Meiner Meinung nach ist es vorbei…das Deutschland, so wie es die 60er Generationen noch kennen, ist komplett im Arsch! Die Älteren haben sich mit ihrem Schicksal abgefunden, denn es ist ja immerhin noch besser als nach dem Krieg…und die Jüngeren interessieren sich nicht für so einen Scheiss und starren in ihre Handys oder treten für ein angemessenes Salär den Antifa-Arschlöchern bei, allerdings ohne zu merken, dass es jetzt Rot-Grüne Faschisten und viele ehemalige Stasi-IM’s sind, die dieses Land kontrollieren wollen und dies teilweise schon erfolgreich tun! Alleine die Anzahl der ehemals hochaktiven Stasi-Schweine in der Regierung sollte doch jeden noch halbwegs denkenden Menschen aufhorchen lassen…aber weit gefehlt!

Leider hat man massivste Probleme, seiner Umwelt die jetzige Problematik nahe zu bringen. Die grenzdebile Handygeneration bekommt eh nix mehr mit, während sich die teils schon degenerierten älteren Normopathen in ihre Traumwelt-Matrix zurückziehen und die rote Pille rigoros verweigern, es ist ja immerhin noch besser als nach dem Krieg…ihr solltet es trotzdem immer weiter versuchen!

Also, mir nach Canaillen und wieder auf die Straße wie 1989…Das Merkel und ihre Stasifreunde müssen GENAU JETZT ABGEWÄHLT WERDEN !!!

http://www.anonymousnews.ru/2017/08/30/sex-dschihad-in-chemnitz-fluechtlinge-stuermen-stadtfest-medien-schweigen-und-zensieren/

Auf einem Stadtfest in Chemnitz haben sogenannte „Flüchtlinge“ am vergangenen Wochenende einen neuerlichen Sex-Dschihad verübt. Berichte von Dutzenden Übergriffen durch Migranten auf Frauen und Besucher machen seitdem im Netz die Runde. Polizei und Verantwortliche der Stadt leugnen vehement, dass es jeweils in den Nachtstunden am Freitag und dann gehäuft am Samstag zu sexuellen Übergriffen und anderen schweren Straftaten gekommen ist. In den überregionalen „Qualitätsmedien“ werden die Hintergründe zu den Ereignissen, die schlussendlich sogar zum Abbruch des Stadtfestes führten, entweder verschwiegen oder angezweifelt. Lediglich die Regionalausgabe der Bild berichtete, aber nicht um über die Vorkommnisse aufzuklären, sondern um gegen die AfD zu hetzen, die das kriminelle Treiben des Chemnitzer Sex-Mobs erst öffentlich machte. Nun sind Bilder, Videos und Augenzeugenberichte in sozialen Netzwerken aufgetaucht, die das tatsächliche Ausmaß der gewalttätigen Übergriffe durch Migranten präzise belegen.

Viele Ausländer beteiligt

Es wird von bis zu 4.000 Partygänger berichtet, unter denen sich gegen 0.30 Uhr vor dem Karl-Marx-Monument eine bedrohliche Stimmung entwickelt hat. Darunter, so Sören Uhle, »waren viele Ausländer«. Sören Uhle (41), ist Geschäftsführer der Chemnitzer Wirtschaftsförderungs- und Entwicklungsgesellschaft mbH, der Organisator des Chemnitzer Stadtfestes. Und in der Tat sprechen die Bilder aus Chemnitz eine eindeutige Sprache, man sieht Männer und Jugendliche mit schwarzen Haaren, rein augenscheinlich handelt es sich um Nordafrikaner und jungen Männern aus Syrien und dem Irak. Also genau dieselben Gruppen, die sich schon zum Kölner Sex-Mob und auf Volksfesten in allen Ecken der Republik gebildet haben, um dann im Schutz der Masse Straftaten zu begehen.

Bitte teilen!!! http://www.anonymousnews.ru/deutschland/

http://www.anonymousnews.ru/2017/08/30/sex-dschihad-in-chemnitz-fluechtlinge-stuermen-stadtfest-medien-schweigen-und-zensieren/

Altparteien wollen 3,5 Mio. Nazis von der AfD zurück…!

Groß-Wehklagen: Alle richtig gut aufgeklärten Menschen in Deutschland wissen natürlich längst, dass nur Nazis die AfD wählen. Diese gute mentale Vorarbeit hinsichtlich des Schutzes unserer Demokratur, wurde seitens der Konzern- und Staatsmedien unermüdlich über Jahre betrieben. Aufgrund des speziellen politischen Fach- und Vorwissens beteiligten sich an dieser demokratiewahrenden Aufklärungsmaßnahme fürs Volk logischerweise auch sämtliche bisher im Bundestag vertretenen Parteien, die so genannten Altparteien.

https://qpress.de/2017/09/29/altparteien-wollen-35-mio-nazis-von-der-afd-zurueck/

Ausweislich der obigen Info-Grafik hat sich die Staatspropaganda mit der Analyse zur Wahl nun sehr unbotmäßig gegenüber ihren Aufsichtsräten verhalten. Das wäre besser sattsam verschwiegen worden. Ausgerechnet dadurch kommt erst die gesamte Peinlichkeit an den Tag. Speziell die Analyse zur Wählerwanderung zeigt die Abgründe auf, die sich bei den Altparteien auftun. Selbst wenn wir im ersten Moment die Nichtwähler-Nazis bei der Analyse außen vor lassen, steckten in den Altparteien immer noch mehr als 2 Millionen Nazis. Das ist für die vielen Jahre nach dem Zweiten Weltkrieg ein katastrophaler Wert.

So ganz können wir die Nichtwähler-Nazis natürlich nicht außen vor lassen, denn auch um diese haben sich die Altparteien wie die Kesselflicker gezankt. Sie wollten auch deren Stimme für sich gewinnen, aber die AfD hat sie dann abgeräumt. Immerhin ist die Fraktion der Nichtwähler die stärkste Kraft in Deutschland (nur eben ohne Vertretung), noch vor dem Wahlbündnis der Union. Und jetzt wird es natürlich megapeinlich, denn ohne die Nazis wird es immer schwieriger mit dem Regieren. Egal von welcher Seite man es betrachtet. Die Koalitionsbildung für die kommende Legislaturperiode geht nur unter größten Schmerzen. Eine Links-Mitte-Rechts Regierung steht mit Jamaika auf der Agenda. Es fehlen einfach die Nazis für klare Verhältnisse, die nunmehr allesamt in die AfD “entsorgt” wurden.

Was vor der AfD all die Jahre sorgsam innerhalb der Parteien unter den Teppich gekehrt werden konnte, erweist sich nunmehr als schlachtentscheidend. Die ganzen Nazis krochen bei dieser Wahl erstmals wieder massenhaft unter den Parteiteppichen hervor und schlichen sich ohne Federlesen zur AfD. Die Altparteien brauchen aber den Dreck … sonst sind sie recht bald weg. Insgesamt zeigt sich hier nur der Spagat, den schon Brecht zu seiner Zeit hart ausformulierte. Das Volk ist so schlecht, da wäre die Regierung wirklich besser beraten sich schnellstens ein neues zu erwählen. Egal wo die Parteien in Deutschland hinlangen, immer wieder kleben ihnen die Nazis an den Händen. Das kann so nicht weitergehen.
Jetzt hat Merkel, vermutlich um diesen Missstand wissend, bereits 2015 harte Anstrengungen unternommen sich ein neues Wahl-Volk zu erwählen und ins Land zu holen. Das ist ausgerechnet an den vielen “hier schon länger lebenden” Nazis jäh gescheitert. Merkel möchte damit dennoch gerne obergrenzenlos fortfahren, in der Hoffnung ihr neues Volk doch noch in diesem Landstrich angesiedelt zu bekommen. Vorsichtshalber redet sie jetzt nicht mehr von Flüchtlingen. Das neue Credo lautet Siedler, oder sie redet von einer notwendigen Bestandserhaltungsmigration. Das sollen besonders die Nazis angeblich besser kapieren können. Und da Bonmot dazu ist, diese Siedler sollen den Nazis dann ihre späteren Renten erarbeiten, wegen der hier grassierenden Altenplage. Bislang sieht es allerdings immer noch mehr danach aus, dass die Nazis demnächst bis 80 arbeiten müssen, um sich den Luxus der merkel’schen Neuwähler gönnen zu können.

Rückholungsbemühungen unverzichtbar.
Das nur am Rande, denn es geht ja hier nicht nur um Merkel und ihr neues Wahl-Volk. Es geht ebenso um alle anderen Altparteien. Jene, die gleichfalls einen Großteil ihrer Bestands-Nazis an die AfD einbüßten. Spannend wäre natürlich die Frage, wie viel echte Nazis noch in Altparteien verblieben sind, die sich vor lauter Schwanken noch nicht Richtung AfD fallen lassen mochten. Dieser noch verborgen schwankende Teil wäre bei raschen Neuwahlen eine nicht minder interessante Größe. Insoweit kann es in den nächsten Monaten, zumindest bis zur Neuwahl, mächtig unterhaltsam werden.

Und wenn die Altparteien ihre “Demokratie am Volk vorbei“, wie gewohnt fortsetzen möchten, wird es jetzt ein ziemlich harter Kampf um die Nazis werden. Wie bereits erwähnt, ist es ein nahezu aussichtsloses Unterfangen, ohne die Nazis eine handlungsfähige Regierung auf die Beine zu stellen. Im Notfall, und das werden alle Politiker des Bundestages wissen, gibt es die übergroße Koalition, zum Schutze der leidenden Polit-Funktionäre. Das ist dann die Vereinigung, die notfalls nicht nur am 17. Juni auf den störrischen und unfolgsamen Souverän schießen lässt, soweit der sich weiterhin so beratungsresistent gegenüber seiner wohlwollenden Regierung zeigt.

In jedem Falle aber bleibt es spannend, mit welchen Mitteln sich die Altparteien die vielen Nazis von der AfD zurückholen wollen. Das wird ein schönes Winter-Theater und wir dürfen uns allesamt auf intensivste Hirn-Waschaktionen in diesem Zusammenhang freuen. Immerhin konnten wir dank der letzten Bundestagswahl nunmehr den Verbleib von rund dreieinhalb Millionen Nazis klären. Das ist doch mal eine Meldung wert, nicht wahr?

Die verkommene Wahrheit unserer Zeit ist so relativ und dehnbar wie das Geschrei der Konzern-Massen-Medien daselbst. Erst der schräge Blick durch die Blindenbrille, in stockfinsterer Vollmondnacht, eröffnet darüber hinaus völlig ungeahnte Perspektiven für den Betrachter. Überzeichnung ist dabei nicht zwangsläufig eine Technik der Vertuschung, vielmehr ist es die Provokation gezielter Schmerzen, die stets dazu geeignet sind die trügerische Ruhe zugunsten eigener oder andersartiger Gedanken zu stören. Motto: „Lässt Du noch denken oder denkst Du schon selbst?“

Lesenswerter Artikel zum NachDENKEN und endlich mal Aufwachen…: http://www.anonymousnews.ru/2016/09/07/es-ist-zeit-fuer-eine-revolution/

Das Blog “Der Honigmann Sagt” seit 0:48 Uhr am 01. Sept. 2017 von WordPress wegen unangegebenem “Regelverstoss” gesperrt und archiviert. Facebook-Gesetz-Folge wahrscheinlich

das Erwachen der Valkyrjar

Der 1. Sept. ist ein Tag der NWO. Am 1. Sept. 1939 erklärte Hitler Polen den Krieg: “Seit 5 Uhr 45 wird zurückgeschossen” nach einer Falschflaggen-Operation  (Gleiwitz).

Am 1. April 2017 hat WordPress das beliebte Blog “Der Honigmann sagt” gesperrt und archiviert. Angeblich seien nicht näher angegebene Regeln nicht eingehalten worden.

Das ist natürlich so kurz vor der Bundestags-Wahl sehr auffällig: Nach den Facebook und Twitter-Zensurregelngegen “Fake news” (Wahrheitssagen über die NWO) und “Hassrede” (Politiker-Kritik) mit bis zu 53 Mio. Euro Geldbusse geahndet wird, wenn etwas gebracht wird, was der Superlogen-Freimaurerin  Merkel nicht gefällt, geht man nun also  nach anderen Wahrheits-Sagern.

In jeder Diktatur wird die Redefreiheit zugunsten der Regierungspropaganda geopfert. Das wissen wir aus dem 3. Reich und der Sowjet-Union.

Der Honigmann ist heute nicht zu Hause, gibt laut EMail aber nicht auf. Er hat bei WordPress Einspruch eingelegt – und…

Ursprünglichen Post anzeigen 739 weitere Wörter

Fünf Wochen vor der Bundestagswahl stellt die AfD ihr Asylkonzept vor. Dessen Kernpunkte lauten: Grenzen dicht und Asylbewerber zurück nach Afrika. Das aktuelle Asylrecht will die Partei abschaffen.

Der ungezügelte Zuzug in die deutschen Sozialsysteme muss endlich effektiv gestoppt werden, dafür steht nur noch eine Partei:

Fünf Wochen vor der Bundestagswahl stellt die AfD ihr Asylkonzept vor. Dessen Kernpunkte lauten: Grenzen dicht und Asylbewerber zurück nach Afrika. Das aktuelle Asylrecht will die Partei abschaffen.

Die AfD will die Mittelmeerroute ab September für Asylbewerber komplett dicht machen und dauerhafte Kontrollen an den deutschen Außengrenzen einrichten. In einem Papier, das die Partei in Berlin vorlegte, heißt es, „dass jeder, der nach dem 1.9.2017 illegal als Asylbewerber in die EU – insbesondere über das Mittelmeer – einreist, für sein Asylverfahren in das erste in Nordafrika eröffnete Asylzentrum verbracht wird“.

Für die Umsetzung dieses Plans soll demnach die deutsche Marine zuständig sein. Sie solle im Verbund mit Einsatzkräften aus Italien und Libyen, „die irreguläre Migration über das Mittelmeer stoppen“. Die Migranten sollten auch dann mit Schiffen nach Algerien, Marokko oder Tunesien gebracht werden, wenn sie aus dem unsicheren Libyen gestartet seien, sagte AfD-Spitzenkandidatin Alice Weidel. Dadurch und durch einen „klaren Schwenk in der Kommunikation“ wolle man „die Menschen von der lebensgefährlichen Überfahrt nach Europa“ abhalten. Um die stabileren Maghreb-Staaten zur Aufnahme von Geflüchteten zu bewegen, seien Handels- und Visa-Erleichterungen denkbar, erklärte Weidel.

Der zweite Spitzenkandidat, Alexander Gauland, ergänzte, es sei dafür auch „diplomatischer Druck“ erforderlich. „Es kann auch mal ‚Deutschland zuerst‘ heißen“, sagte Gauland unter Hinweis auf den Wahlkampf-Slogan „America first“ des US-Präsidenten Donald Trump. Er wollte auch einen Rücktransport von Asylbewerbern nach Libyen nicht ausschließen. Wer via Libyen nach Europa reise, dem könne auch eine Rückkehr nach Libyen zugemutet werden, sagte Gauland.

Gauland prophezeit soziale Spannungen

Die EU sollte nach den Vorstellungen der AfD einen Sonderbeauftragten einsetzen, der die Einrichtung von „Asylzentren in hinreichend stabilen nordafrikanischen Staaten aushandelt“. Flüchtlinge aus Konfliktregionen sollten langfristig in „heimatnahen Schutzzentren“ untergebracht werden. Einige besonders schutzbedürftige Menschen könnten über Umsiedlungsprogramme nach Europa gebracht werden. Bei ihrer Auswahl sollten das UN-Flüchtlingshilfswerk und die jeweiligen Aufnahmestaaten zusammenarbeiten.

Das Asylrecht in seiner heutigen Form will die AfD abschaffen. Andernfalls sei mit sozialen Spannungen in Deutschland zu rechnen, sagte Weidel. Auch steige durch die Einreise von vielen Menschen ohne Papiere die Terrorgefahr. Gauland erklärte, die Entwicklungshilfe sollte sich in Zukunft auf „Leuchtturmprojekte“ in ausgewählten Staaten beschränken. Für Entwicklungspolitik sollte das Auswärtige Amt zuständig sein.

Die AfD hatte mit ihrer Kritik an der Flüchtlingspolitik der Bundesregierung 2016 bei mehreren Landtagswahlen zweistellige Ergebnisse erzielt. Bei den Abstimmungen in diesem Jahr lief es für die Partei etwas schlechter.

(Kommentar Admin: Klar lief es schlechter, weil die letzten Landtags-Wahlen allesamt zu Ungunsten der AfD manipuliert wurden…!)

Zweitstimme: Bündnis Grundeinkommen für ein entspannteres Dasein!

Mir nach, Canaillen! Es nützt nichts, die Räwulozion muss wieder in Sachsen und Anhalt losgehen…der lauwarme Wessi scheint noch zu maulfaul und bequem! Während bei Merkels Besuchen im Osten der Shantygesang: „Jeh doch zuhause, du alte Scheisse“ zu hören ist und sich die hinter Merkel versammelten Claqueure neben dem am Arsch kratzen auch zu eifrigen Beifall zu Merkels „Alles würd jut, wir schaffn das“ Genuschel genötigt sehen, steht der lauwarme Wessi, nennen wir ihn Sören, noch im pinkfarbenen Poloshirt mit einem Glas Rosé in der Hand hinter der Gardine des im Fleischermeister-Barock eingerichteten Wohnzimmers seines auf Schuldgeld-Hypotheken belasteten Hauses und beobachtet argwöhnisch seinen Nachbarn, der mal wieder falsch einparkt, was penibel festgehalten wird und direkt in einer Online-Anzeige endet. Nachdem er nun nach draußen geschlichen ist und im Vorbeigehen ein paar Fliegenschisse von der Windschutzscheibe seines mit Nano versiegelten und auf Schuldgeldbasis zu Beamtenkonditionen geleasten Audi A6 Avant 3.0 mit seinem Restfingernagel entfernt hat und kurz über die scheinbar mit einem Laserschwert geschnittene Buchsbaumhecke lugt, wird sein Verdacht bestätigt: Der Wagen steht exakt 12 cm zu weit von der Bordsteinkante ab…auf an den PC. Dabei ist dem aufmerksamen Bürger im Beamtenstatus völlig entgangen, dass ein paar Meter weiter die Töchter der anderen Nachbarn von ein paar durch Frau Merkel angekarrten, komplett degenerierten Wirtschaftsrefugee-Fachkraftfickilanten angetanzt und begrabscht wurden, nachdem diese die Sonderangebote der gängigen Drogenauswahl abgeschlagen hatten…selbst Schuld! Selbst über die vermehrt auftretenden krankheitskeimverseuchten Kackhaufen in der Altstadt regt er sich nicht mehr auf…ist nun mal so wie Zuhause bei denen, außerdem gibts ja gegen alles Impfungen (Lepra, Gelbfieber, offene TBC, Syphilis…). Muss man halt aufpassen und die Schuhe draußen ausziehen!

Also, mir nach Canaillen und wieder auf die Straße wie 1989…Das Merkel und ihre Stasifreunde müssen GENAU JETZT ABGEWÄHLT WERDEN !!!

Die Totalüberwachung – Denunzierung – Konzentrierung – Sanktionierung von Erwerbslosen ist in vollem Gange…!

Es ist wieder einmal soweit in Deutschland: Die Totalüberwachung – Denunzierung – Sanktionierung – Konzentrierung (meist in Plattenbauten) von Erwerbslosen ist voll im Gange und das Grundgesetz wird von den Sozialschmarotzern der Politriege mit Füßen getreten…und der dumme Michel schaut wieder weiter den Bundesliga-Millionären und/oder den grenzdebilen Schlauchbootmaul-Plastiktitten-Bewohnern eines Z-Promi-Containerscheiß-hauses zu und freut sich über seinen Mindestlohnjob!

Die meisten Hartz-Foren sind mit bezahlten Systemtrollen und von Jobcenter-IM’s unterwandert, echte Hilfe findet Ihr dort kaum!

Effizientere Hilfe findet ihr hier: http://www.hartz4-forum.com

Eine anonym zugeleitete – wohl interne – Email eines saarländischen Jobcenters belegt, dass Arbeitsagenturen gesetzeswidrige Kooperationen mit dem Verfassungsschutz vereinbart haben. Ein saarländisches Ministerium und die Regionaldirektion Rheinland-Pfalz-Saarland der Bundesagentur für Arbeit bestätigen eine Kooperation eines Jobcenters im Regionalverband Saarbrücken mit dem Verfassungsschutz, nennen es aber lieber „Sensibilisierungsgespräche“, wenn Mitarbeiter aufgefordert werden, Arbeitssuchende völlig anonym beim Verfassungsschutz zu denunzieren.

Eine anonym zugeleitete – wohl interne – Email eines saarländischen Jobcenters belegt, dass Jobcenter möglicherweise gesetzeswidrige Kooperationen mit dem Verfassungsschutz vereinbart haben. Dem sind wir nachgegangen, indem wir zum einen mit Mitarbeitern der Behörde gesprochen und den Verfassungsschutz des Landes und des Bundes, die Regionaldirektion der Bundesagentur für Arbeit des Saarlandes und die Bundesarbeitsagentur um Stellungnahmen gebeten hatten.

Und offensichtlich in ein Wespennest gestochen, zumindest was bestimmte Erklärungsnotstände und die Intensität der Kommunikation mit den angeschriebenen Agenturen angeht. Der Verfassungsschutz selbst hat dazu bisher keine Stellungsnahme abgegeben. Sollte diese nachgereicht werden, werden wir gerne ein update vornehmen.

Jobcenter als Hilfsorgane des Verfassungsschutzes?

Die Email, die uns zugeleitet wurde, informiert Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter darüber, dass das Jobcenter „mit dem Landesamt für Verfassungsschutz (VS) Saarland eine Kooperation abgeschlossen“ hat. Im Rahmen dieser Kooperation interessiere sich der VS „für alle Hinweise aus den Bereichen Rechtsextremismus, Linksextremismus, Ausländerextremismus, Sabotageabwehr und organisierte Kriminalität“.

http://www.anonymousnews.ru/2017/08/18/aufgedeckt-mitarbeiter-im-jobcenter-kooperieren-gesetzeswidrig-mit-dem-verfassungsschutz/

Niemals eine Eingliederungsvereinbarung unterschreiben, denn damit gebt ihr das Recht ab, erfolgreich gegen Sanktionen zu klagen!

Die Eingliederungsvereinbarung per Verwaltungsakt ist also ein einseitig aufgenötigtes Vertragskonstrukt, welches den erwerbslosen Menschen um seine Grundrechte berauben soll, wenn er es nicht vorher selbst unterschreibt, um seine Grundrechte freiwillig abzugeben. Dieser Verwaltungsakt wurde nur mit einer Paraphe unterschrieben, durch die fehlende formgerechte Unterschrift des erlassenden Sachbearbeiters ohne Beamtenstatus ist diese EgV per VA ungültig und somit nichtig!

Kopieren und ausdrucken:

Widerspruch gegen die Eingliederungsvereinbarung

Name, Vorname
Straße, Hausnummer
Postleitzahl, Ort
Kundennummer:

Jobcenter
Straße, Hausnummer
Postleitzahl, Ort

Sehr geehrte Damen und Herren,

hiermit lege ich Widerspruch gegen die vom mir am ______________ unterschriebene Eingliederungsvereinbarung ein. Soweit mir bekannt ist, ist ein Vertrag der unter Drohung zustande gekommen ist, anfechtbar (§123 Abs.1 BGB). Außerdem steht in diesem Fall eine vollendete Nötigung (§240 Abs.1, 2, 3, 4.3) im Raum. Dies ist in meinen Fall vollends zutreffend, da mir sowohl von meinem Sachbearbeiter Herrn A. als auch durch die Rechtsfolgebelehrung mit Sanktionen gedroht wird. Selbiges gilt, sollte ich die Eingliederungsvereinbarung nicht unterschreiben, da diese dann per Verwaltungsakt vollzogen würde. Dies entspräche einer Entmündigung und würde damit klar gegen den Artikel 1 des Grundgesetzes der BRD verstoßen in dem es heißt „ Die Würde des Menschen ist unantastbar“. Des Weiteren fechte ich folgende Punkte der Rechtsfolgebelehrung an:

Ortsabwesenheit: Verstoß gegen Artikel 11 Abs.1 GG „Alle Deutschen genießen Freizügigkeit im ganzen Bundesgebiet.“

Die Androhung von Sanktionen verstoßen gegen folgende Artikel des Grundgesetzes: o.g. Artikel 1 Grundgesetz, Artikel 2 Abs.1 „Jeder hat das Recht auf freie Entfaltung seiner Persönlichkeit“ und Abs.2 „Jeder hat das Recht auf Leben und körperliche Unversehrtheit“. Außerdem stellt die Androhung von Sanktionen und der daraus resultierende Zwang einen Vertrag zu unterschreiben, eine vollendete Nötigung da, strafbar gemäß §240 StGB Abs. 1, 2, 3, 4.3.

Außerdem fechte ich folgenden Punkt der Eingliederungsvereinbarung an:
1.2. „Er weißt Sie in die Maßnahme Coaching für Zielgruppen vom 29.06.15 – 20.09.15 bei ++++ in 99084 Erfurt zu.“ Dieser Punkt verstößt gegen Artikel 12 Abs.1 des Grundgesetzes „Alle Deutschen haben das Recht, Beruf, Arbeitsplatz und Ausbildungsstätte frei zu wählen.“

Als Grundlage für dieses Schreiben beziehe ich mich auf den Beschluss des Sozialgerichtes Gotha vom 26.05.2015 (Aktenzeichen: S 15 AS 5157/14), welcher die Unvereinbarkeit von SGB II-Sanktionen mit dem Grundgesetz feststellt. Dabei sahen die Gothaer Richter in der Regelung des § 31a i.V. 31 und 31b SGB II insbesondere eine Verletzung der Menschenwürde und dem Grundrecht auf Berufsfreiheit.

Ich fordere Sie auf mir die Möglichkeit zu eröffnen unter Rücksichtnahme auf das oben genannte Urteil eine neue Eingliederungsvereinbarung auszuhandeln. Sollten Sie mich sanktionieren o.Ä. werde ich umgehend Klage beim Sozialgericht einreichen und mir eine Anzeige wegen Nötigung (§240 StGB Abs.1, 2, 3, 4.3) und eventuell Körperverletzung (§223 StGB Abs.1, 2) bei der entsprechenden Staatsanwaltschaft vorbehalten.

 

„Ich halte die EGV auch insofern für Rechtswidrig, da sie mich mit dem Entzug meiner Existenzgrundlage bedroht. In der der EGV zugehörigen Rechtsfolgenbelehrung wird mit Sanktionen von bis zu 100% gedroht. Unabhängig der Urteile des BVerfG zu den Regelsätzen, 1 BvL 1/09, 1 BvL 3/09 und 1 BvL 4/09, vom 09. Februar 2010 und vom 18. Juli 2012 zum Asylbewerberleistungsgesetz, BVerfG v. 18. Juli 2012 – 1 BvL 10/10, Abs-Nr. 89, in denen das Existenzminimum als Grund- und Menschenrecht anerkannt wurde und stets verfügbar sein muss, ergibt sich die Verfassungswidrigkeit schon daraus, dass die Kürzungsnormen im SGB II ganz offensichtlich keine auf einer Bedarfberechnung beruhenden, das Grundrecht in diesem Sinne ausgestaltende Normen sind. Eine Sanktion führt immer zum Schwinden des „unverfügbaren“ Existenzminimums, einzig zum Zwecke der Bestrafung. Es fehlt jeder Zusammenhang der nach einer Kürzung verbleibenden Leistungshöhe mit dem existenznotwendigen Bedarf der Betroffenen. Schon deswegen sind diese Regelungen verfassungswidrig. Die Voraussetzung für die Gewährung des Existenzminimums kann nämlich nur die gegenwärtige Bedürftigkeit, bzw. die objektive Notwendigkeit sein. Der Gesetzgeber hat mit den Sanktionsnormen die volle Erbringung der Leistungen zur Deckung des Existenzminimums stattdessen an ein regelkonformes Verhalten der Betroffenen geknüpft. Im Moment der Kürzung spielt es überhaupt keine Rolle, was zum Überleben benötigt wird.“

Nur noch 27 Millionen Nettosteuerzahler auf fast 83 Millionen Einwohner. Davon 12 Millionen vom Staat abhängige Bedienstete, die von den verbleibenden 15 Millionen ebenfalls mitversorgt werden müssen. Und jetzt auch noch Millionen Immigranten zu 90 Prozent ohne Ausbildung oder adäquate Qualifikation. Wann wird das System kippen?

Was die Alliierten ab 1945 nicht geschafft haben, nämlich den deutschen Überlebenswillen durch Massenbombardements, Massenvergewaltigungen und Massenausfuhr an Produktions- und Kulturgütern zu zerstören, das hat das Merkelregime mit seinen IM-Schergen und koalierten Rot-Grünen Volksverrätern und Hardcore-Kampflesben in nur wenigen Jahren vollbracht! Der noch arbeitende dumme Michel bekommt von all dem natürlich nichts mit, während er am Wochenende über Millionentransfers drittklassiger Fussballkasperles schwafelt und/oder sich Titten und Ärsche im degenerierten Z-Promi-Containerscheisshaus reinzieht…! Ja genau, erwirtschaftet noch ein paar Milliarden an Steuergeldern, um sie von IM ERIKA an unsere 2015 eingeschifften Sozialstaatsfickilanten und deren nachkommenden 20-Köpfigen Familienclans und vorsätzlich in die Pleite gewirtschafteten EU Länder oder kriminelle Großbanken zu verteilen und ein paar atomgetriebene U-Boote für Israel sollten dabei auch noch abfallen…!

 

http://www.anonymousnews.ru/2017/08/06/wann-kollabiert-die-brd-nur-noch-27-mio-nettosteuerzahler-auf-83-mio-einwohner/

 

Nur 27 Millionen Nettosteuerzahler auf fast 83 Millionen Einwohner. Davon 12 Millionen vom Staat abhängige Bedienstete, die von den verbleibenden 15 Millionen ebenfalls mitversorgt werden müssen. Und jetzt auch noch Millionen Immigranten zu 90 Prozent ohne Ausbildung oder adäquate Qualifikation. Wann wird das System kippen?

 

Von Jürgen Fritz

 

In Deutschland leben aktuell ca. 82,8 Millionen Menschen. Ca. 44 Millionen (53 Prozent) gehen einer Beschäftigung nach. Aber nur 27 Millionen (weniger als 33 Prozent) sind Nettosteuerzahler, zahlen also mehr an Steuern und Abgaben als sie an staatlichen Transfers selbst beziehen. Nur diese 27 Millionen, weniger als ein Drittel, tragen das ganze System. Nur sie erzeugen für die Gemeinschaft ein Positivsaldo. Alle anderen werden entweder vollständig getragen (kleine Kinder, Schüler, Studenten, Arbeitslose, Kranke, Erwerbsunfähige, Rentner) oder zum Teil (Niedrigverdiener, weniger Produktive).

 

15 Millionen müssen 68 Millionen mehr oder weniger mittragen

 

Von den 27 Millionen Produktiven sind aber wiederum rund 12 Millionen direkt oder indirekt vom Staat abhängig (Staatsbedienstete, Lehrer, Professoren, Richter, Staatsanwälte, Politiker, Polizisten, Soldaten, Verwaltungsbeamte un – angestellte etc.). Diese werden also auch wieder von den Steuern und Abgaben der restlichen 15 Millionen bezahlt. Würden diese 15 Millionen wegfallen, wäre gar kein Geld da, die Staatsbediensteten zu bezahlen.

 

Entscheidend sind also diese 15 Millionen nicht vom Staat abhängigen Nettosteuerzahler. Die 12 Millionen vom Staat abhängigen Nettosteuerzahler ziehen den Karren zwar auch essenziell mit, sie sorgen quasi dafür, dass die anderen überhaupt eine Basis haben, um etwas erwirtschaften zu können, sie sind aber ökonomisch letztlich von den 15 Millionen Nettosteuerzahlern außerhalb des Staates abhängig, weil diese ihre Gehälter ja mit erwirtschaften müssen. Und zusätzlich müssen diese natürlich die Transfers für die anderen 56 Millionen (83 Millionen minus 27 Millionen) ermöglichen.

 

Die 8 Millionen für die Zukunft Entscheidenden

 

Konzentrieren wir uns also auf die 15 Millionen in der Wirtschaft produktiven Nettosteuerzahler, die den Karren primär ziehen. Circa die Hälfte von diesen, rund 8 Millionen, ist unter 45 Jahre alt. Diese sind langfristig entscheidend, weil die Ü45 im Laufe der nächsten 1 bis 20 Jahren allmählich ins Lager derjenigen wechseln, die zu hundert Prozent getragen werden müssen. Die 8 Millionen jüngeren Nettosteuerzahler sind diejenigen, die zugleich gute Chancen haben, in interessante Länder auswandern zu können, welche fast nur qualifizierte junge Menschen immigrieren lassen.

 

An diesen 8 Millionen besonders Talentierten und Tüchtigen hängt zukünftig im Grunde alles, die komplette Zahlungsfähigkeit Deutschlands, die Steuereinnahmen, um den ganzen Verwaltungsapparat, Polizei und Militär, Schul- und Hochschulwesen, Gerichtswesen, Infrastruktur usw. usf. finanzieren zu können. Vor allem aber, um die gigantischen Sozialtransfers an die unteren zwei Drittel der Bevölkerung zu bewerkstelligen (insbesondere 918 Milliarden Euro für die Sozialausgaben). Diese 15 Millionen und langfristig die 8 Millionen Jüngeren unter ihnen sind entscheidend. Sie ziehen den Karren zuvorderst respektive tragen das Ganze maßgeblich.

 

Alleine die „Flüchtlinge“ aus 2015 drohen das System zum Kollabieren zu bringen

 

Die 15 Millionen in der Wirtschaft tätigen Nettosteuerzahler sollen nur für die eine Million „Flüchtlinge“, die im Jahr 2015 nach Deutschland immigriert sind, mindestens 100 Milliarden Euro zusätzlich erwirtschaften, die alleine in den ersten fünf Jahren (2016 bis 2020) für diese „Flüchtlinge“ zusätzlich anfallen. Da sind all die Immigranten, die 2016, 2017, 2018 usw. noch hinzukommen (Familiennachzug plus neue Immigranten) noch nicht mitgerechnet.

 

Nun verstehen Sie wahrscheinlich erstens, warum viele gar keine großen Probleme damit haben, wenn immer weitere Millionen Immigranten ins Land drängen. Die meisten Deutschen müssen diese ja nicht versorgen. Ein Immigrant verursacht im Schnitt einen Aufwand von zigtausend Euro jedes Jahr. Im Durchschnitt! Seriöse Schätzungen gehen teilweise sogar davon aus, dass ein „Flüchtling“ vom Zeitpunkt seiner Einreise bis zu seinem Lebensende uns ca. 400.000 bis 500.000 Euro kosten wird. Nicht die Extremfälle, sondern im Schnitt. Dies wird aber fast ausschließlich von den 15 Millionen Nettosteuerzahlern in der freien Wirtschaft (18 Prozent der Bevölkerung) bezahlt. Und das Verhältnis derer, die tragen, zu denen, die ganz oder teilweise getragen werden müssen, wird mit zunehmender Einwanderung von Geringqualifizierten und Abwanderung von Hochqualifizierten immer schlechter.

 

Realisten, ökonomische Analphabeten und linke Spinner

 

Einem Teil der restlichen 82 Prozent ist zwar klar, dass man diese 18 Prozent nicht unendlich schröpfen kann, dass also die gigantischen Summen, welche für die „Flüchtlinge“ verbraten werden, dann zwangsläufig an tausend anderen Stellen fehlen, aber eben nur einem Teil. Ein anderer Teil (ökonomische Analphabeten) meint entweder vollkommen naiv und realitätsfern „Ach, das wird schon irgendwie gehen“, so nach dem Motto „der Strom kommt aus der Steckdose und das Wasser aus der Leitung, war schon immer so, seit ich ‚denken‘ kann“. Oder aber andere meinen: „Dann müssen wir halt die 18 Prozent noch viel mehr schröpfen, hoch mit den Steuern und Abgaben, die haben doch genug“.

 

Die Auswirkungen beschreibt Prof. Gunnar Heinsohn wie folgt: „gerade die Könner, denen man den Fall der deutschen Konkurrenzfähigkeit von weltweit Rang 6 (2014) auf 12 (2016) nicht dauerhaft verheimlichen kann, werden dadurch mindestens so demoralisiert wie durch Terror und sexuelle Übergriffe. Wenn Politiker sich mit neuen Hilfsmilliarden profilieren, heißt das letztlich: Opfert euch für Rentner, Fremde und den Euro …“

 

Langfristige Folgen

 

Bereits jetzt wandern jedes Jahr netto rund 80.000 der jungen, besonders Tüchtigen aus Deutschland ab (140.000 gehen pro Jahr, 60.000 kommen zurück, macht einen Negativsaldo von 80.000). 80.000 von 8 Millionen sind aber ein Prozent pro Jahr! In 20 Jahren 20 Prozent, sofern diese Quote nicht noch steigen wird, wovon auszugehen ist, da die Zustände sich bei uns von Dekade zu Dekade drastisch verschlechtern werden. In spätestens 25 Jahren könnte also ein Viertel der Leistungsträger das Land längst verlassen haben, sofern sich dieser Prozess nicht sogar noch beschleunigt. Gleichzeitig wird sich die Anzahl derer, die nicht sehr produktiv sind oder sogar vollständig mit ernährt werden müssen, immer weiter erhöhen, schon ohne Massenimmigration von Unqualifizierten. Diese verstärkt das Problem aber nochmals drastisch.

 

Die Länder, die ihre Zuwanderung streng regeln und sich ganz genau aussuchen, wen sie einreisen lassen, werden immer wettbewerbs- und leistungsfähiger, während die anderen immer weiter zurückfallen werden. Kompetenzfestungen wie Singapur oder die Schweiz lassen ihren Leistungsträgern nicht nur knapp Hälfte ihres Bruttoverdienstes in der eigenen Tasche, sondern 75 Prozent. Zudem haben sie viele andere Probleme deutlich weniger als Deutschland, welches jeden rein lässt und sich dann sogar noch als unfähig erweist, Verbrecher, also Personen, die der Gemeinschaft massivst schaden, abzuschieben. Ein Land, welches Menschen ohne Ausweispapiere einreisen lässt, aber nicht fähig oder nicht willens ist, sie, obschon deutsche Gerichte das verfügt haben, wieder loszuwerden, weil sie keine Papiere haben.