Ein russischer Sieg wäre ein Schlag gegen Klaus Schwabs Great-Reset-Plan. 

Die Entnazifizierung nähert sich langsam aber stetig der Auflösung. Nach der Befreiung von Mariupol sollte der Angriff auf die Nazi-Befestigungen an der ehemaligen Demarkationslinie in der Nähe des Donbass beginnen. Der Abschluss der Spezialoperation durch die Streitkräfte der Russischen Föderation wird nicht nur ein Sieg über das Kiewer Regime sein. Ein russischer Sieg wäre ein Schlag gegen Klaus Schwabs Great-Reset-Plan.

Ein russischer Sieg wäre ein Schlag gegen Klaus Schwabs Great-Reset-Plan. 

Kokskasper Selenskyj sprengt die einzige Öl-Pipeline und wichtige Einnahmequelle der Ukraine in die EU in die Luft! Damit hat sich das Thema „russisches Öl“ für die BRD, Österreich und Ungarn erledigt! https://www.express.co.uk/news/science/1600623/russia-news-druzhba-oil-pipeline-fire-ukraine-eu-energy-germany-austria-hungary

Ein russischer Sieg wäre ein Schlag gegen Klaus Schwabs Great-Reset-Plan. 

Nordstream1 wird trotz >>> MASSIVER ANFEINDUNGEN SCHON VOR DEM „KRIEG“ <<< noch beliefert, das ankommende Gas über Polen mit GEWINN an die Ukraine zurück geleitet…! Nordstream2 hätte dem DEUTSCHEN STEUERZAHLER viele MILLIARDEN EURO an DURCHLEITUNGSGEBÜHREN gespart, was wäre denn so verkehrt daran gewesen…ICH VERSTEHE DIE AUFREGUNG NICHT GANZ? Oder wären dann ein paar Milliönchen an PROVISION FÜR DEUTSCHE POlitikdarsteller flöten gegangen?!!

Irlmaier’s Vorhersage: „Wenn die ganze Lumperei aufkommt, dann steht das Volk auf mit den Soldaten…“! Ich überlege noch, was er gemeint haben könnte…die ganzen Lügen um die Schupfen19-PLANdemie oder die ganzen dreckigen Geschäfte JEDER reGIERung WELTWEIT in der Ukraine?!!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s